whatshotTopStory

Verletzte Reiterin aus Stadtforst gerettet


Die Feuerwehr Goslar musste eine verletzte Reiterin aus dem Stadtforst Goslar retten. Symbolfoto: Kai Baltzer
Die Feuerwehr Goslar musste eine verletzte Reiterin aus dem Stadtforst Goslar retten. Symbolfoto: Kai Baltzer Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

30.10.2016

Goslar. Wie die Feuerwehr Goslar mitteilte, musste hatten die Einsatzkräfte am gestrigen Samstag den Einsatzauftrag in der Goslarer Stadtforst den Rettungsdienst der Kreiswirtschaftsbetriebe zu unterstützen.



Während einer Jagd am vergangenen Samstag knickte eine Treiberin um und verletzte sich am Fuß. Der Rettungsdienst der Kreiswirtschaftsbetriebe stellte eine Sprunggelenksfraktur fest und forderte die Feuerwehr Goslar zur Unterstützung an. Selbstständig konnte die Frau den Hang zum Weg nicht zurücklegen. Der Einsatzort lag rund einen Kilometer hinter dem Berufsförderungswerk oberhalb des Gemkentals in der Stadtforst. 60 Meter unter einem Waldweg wurde die Patientin durch den Notarzt versorgt. Mit einer Schleifkorbtrage transportierten die Mitarbeiter des Rettungsdienstes und die Feuerwehrkräfte die Frau zum Rettungswagen. Dabei sicherten weitere Einsatzkräfte vom Waldweg die Schleifkorbtrage mit einer Seilvorrichtung. Die ansprechbare Frau wurde zur weiteren Behandlung ins Goslarer Krankenhaus mit dem Rettungswagen transportiert,


zur Startseite