Sie sind hier: Region >

Verletzungen drohen - Dringender Rückruf wegen Metallteilen in Joghurt und Käse



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Verletzungen drohen - Dringender Rückruf wegen Metallteilen in Joghurt und Käse

Betroffen sind neben einem Himbeerjoghurt von Ehrmann auch etliche Käsesorten, die bei Aldi verkauft wurden.

von Marvin König


Etliche Sorten Käse von Aldi sind von einem Produktrückruf betroffen. (Symbolbild)
Etliche Sorten Käse von Aldi sind von einem Produktrückruf betroffen. (Symbolbild) Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Region. Die Ehrmann GmbH und Fromages d’Europe rufen Himbeerjoghurt und verschiedene Käsesorten zurück, die auch in unserer Region vertrieben worden sind. Grund für den Rückruf seien in beiden Fällen Metallteile, beziehungsweise Metallabrieb. Auch wenn es sich um eine vorsorgliche Maßnahme handele, raten beide Hersteller aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr vom Verzehr dringend ab.



Bei Ehrmann wird konkret der Fruchtjoghurt Almighurt im 150-Gramm-Becher mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 29. Oktober 2020 zurückgerufen. Andere Produkte der Firma seien nicht betroffen. "Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten!", appelliert die Ehrmann GmbH in einer Pressemitteilung. Die relevante Charge sei ausschließlich bei Lidl, Aldi Nord, Aldi Süd und Penny vertrieben und dort bereits aus dem Verkauf genommen worden. Das betroffene Produkt könne in allen Filialen der genannten Handelsketten auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgegeben werden. "Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons", erklärt die Ehrmann GmbH abschließend.

Metallabrieb im Käse


Der Hersteller Fromages d’Europe verkauft seine Produkte ausschließlich bei Aldi Nord und Aldi Süd. Hier ist eine ganze Reihe des Sortiments vom Produktrückruf betroffen. Auch hier würde man die Produkte vorsorglich zurückrufen, weil nicht ausgeschlossen werden könne, dass sich aufgrund "eines technischen Defekts an der Verpackungsmaschine" metallischer Abrieb im Käse befinde. Der Hersteller warnt eindringlich vor der möglichen Verletzungsgefahr, aus dem Verkauf sei die Ware bei Aldi bereits entfernt worden. Die folgenden Produkte können bei Aldi auch ohne Vorlage des Kassenbons gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden:


Aldi Süd und Aldi Nord:


• Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Légère 200g
• Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Classique 200g
• Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Kürbiskerne 200g
• Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Caractère 200g

• Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Mediterran (früher: Mit Kräutern der Provence & Chili umhüllt) 180g

Nur bei Aldi Nord:


• Le Coq de France Französischer Schnittkäse Gourmet 200g
• Le Coq de France Französischer Schnittkäse Caractère 200g
• Le Coq de France Französischer Schnittkäse mit Kürbiskernen 200g
• Le Coq de France Französischer Schnittkäse Mediterran 180g

Betroffen seien die Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 16. Dezember 2020. Die Angaben seien auf der Rückseite der Verpackung zu finden. Der Hersteller weist außerdem darauf hin, dass während der Produktion ein Designwechsel bei den Verpackungen in Kraft getreten sei. Bilder der Produkte können hier abgerufen werden.


zur Startseite