whatshotTopStory

Vermeintlicher Sprengkörper erweist sich als Wecker

von Polizei Braunschweig


Symbolbild: R. Braumann
Symbolbild: R. Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

09.12.2015




Braunschweig. Ein bombenähnlicher Gegenstand, der in einer Wohnung in der Münstedter Straße auf der Fensterbank deponiert war, löste am Morgen einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr aus.

Doch der Verdacht bewies sich als unbegründet. Es handelte sich um einen Wecker in Form einer Sprengstoffattrappe Beim Aufbau eines Gerüstes an der Rückseite des Hauses hatten Arbeiter gegen 08.40 Uhr den Gegenstand entdeckt. Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr evakuierten das Haus, bevor Spezialisten des Zentralen Kriminaldienstes den angeblichen Sprengsatz begutachteten und für harmlos erklärten.Das Erscheinen eines alarmierten Delaborierers aus Hannover war nicht mehr erforderlich.


zur Startseite