Wolfsburg

Versuchter Raubüberfall auf Taxifahrerin


Symbolbild: Alec Pein.
Symbolbild: Alec Pein. Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

12.10.2016

Wolfsburg. Eine 51 Jahre alte Taxifahrerin wurde am Montagabend Opfer einen Raubüberfalls, so die Polizei Wolfsburg. Die Frau hatte gegen 23:20 Uhr einen männlichen Fahrgast vom Wolfsburger Hauptbahnhof in die Straße Klieverhagen transportiert, wo dieser plötzlich eine Waffe zog.


Als die 51-Jährige bei Fahrtende um 23:29 Uhr in unmittelbarer Nähe des TV Jahn Sportheims den Fahrpreis kassieren wollte, bedrohte der Unbekannte sie mit einer Waffe und forderte das Bargeld der Frau. Geistesgegenwärtig verließ die Frau mit ihrem Portemonnaie in der Hand ihr Fahrzeug. Als der Täter ebenfalls aus dem Taxi stieg, nutzte die Frau die Situation wieder in ihr Taxi zu springen und über Notruf die Polizei zu alarmieren. Der unbekannte Mann flüchtete daraufhin ohne Beute über den Fußweg entlang der dortigen Mehrfamilienhäuser in Richtung Heinrich-Heine-Straße.
Der Täter war zwischen 175 und 180 Zentimeter groß und circa 20 Jahre alt. Er hatte eine nordafrikanische Erscheinung und sprach Deutsch mit einem leichten Akzent. Bekleidet war der Unbekannte mit einer schwarzen Jacke und schwarzen Hose. Auf dem Kopf trug er eine mehrfarbige blaue Mütze. Die Polizei sucht Zeugen, die möglicherweise schon am Bahnhof beobachtet haben, wie der Täter das beige Taxi der Marke VW Sharan bestiegen hat, oder aber auch Zeugen, die den Täter auf der Flucht gesehen haben oder sonst Hinweise zu dem versuchten Raubüberfall geben können. Zuständig ist die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, zu erreichen unter der Rufnummer 05361/4646-0.


zur Startseite