Sie sind hier: Region >

VfL-Frauen holen schwedische Nationalspielerin



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

VfL-Frauen holen schwedische Nationalspielerin

Mit Rebecka Blomqvist verstärkt sich die Damenmannschaft des VfL Wolfsburg in der Offensive. Die Schwedin kommt vom aktuellen schwedischen Meister Kopparbergs/Göteborg FC an die Aller.

Die schwedische Nationalspielerin Rebecka Blomqvist wechselt zum 1. Dezember an die Aller.
Die schwedische Nationalspielerin Rebecka Blomqvist wechselt zum 1. Dezember an die Aller. Foto: VfL Wolfsburg

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Wie der VfL Wolfsburg in einer Pressemitteilung berichtet, bekommen die Wölfinnen Verstärkung aus Skandinavien: Zum 1. Dezember wechselt demnach die schwedische Nationalspielerin Rebecka Blomqvist ablösefrei vom neuen schwedischen Meister Kopparbergs/Göteborg FC zum VfL Wolfsburg. Die 23-jährige Offensivspielerin habe beim deutschen Double-Gewinner einen bis zum 30. Juni 2023 datierten Vertrag unterzeichnet und erhält die Rückennummer 16.



Blomqvist habe seit 2014 in insgesamt 122 Liga-Spielen für Göteborg bestritten und dabei 45 Tore erzielt. 2020 habe sie mit dem Club den ersten Profititel seiner in der Geschichte geholt. Ihren bislang größten internationalen Erfolg feierte Blomqvist mit dem Gewinn der U19-Europameisterschaft im Jahr 2015. Für die schwedische A-Nationalmannschaft sei sie bislang dreimal aufgelaufen.

„Ich bin äußerst glücklich darüber, diese Chance zu bekommen und beim VfL Wolfsburg den nächsten Schritt in meiner Karriere zu gehen“, so Blomqvist. „Der VfL ist ein professionell geführter Verein, der seit vielen Jahren zur europäischen Spitze zählt und ich freue mich sehr, mich in diesem Umfeld als Spielerin und Mensch weiterentwickeln zu können. Zuerst wird es aber darum gehen, so schnell wie möglich anzukommen und Einsatzzeiten zu bekommen.“

Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen: „Wir haben Rebeckas sportliche Entwicklung bereits seit längerem verfolgt und sind davon überzeugt, dass nun der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel gekommen ist, zumal ihr Vertrag nun endet und sie daher ablösefrei ist. Sie ist als torgefährliche Allrounderin auf nahezu allen Offensivpositionen einsetzbar. Gerade mit Blick auf unsere durch Abgänge und Verletzungen angespannte Personalsituation sowie den vollgepackten Terminkalender in den nächsten Wochen und Monaten sind wir sehr froh, unseren Kader mit Rebecka auch in der Breite verstärken zu können.“


zur Startseite