Sie sind hier: Region >

VfL: Tisserand vor Comeback – Steffen erleidet Beinprellung



Wolfsburg

VfL: Tisserand vor Comeback – Steffen erleidet Beinprellung

von Rayk Maschauer


Marcel Tisserand (rechts) hat seinen Muskelsehnenriss im Oberschenkel überstanden. Foto: Agentur Hübner/Archiv
Marcel Tisserand (rechts) hat seinen Muskelsehnenriss im Oberschenkel überstanden. Foto: Agentur Hübner/Archiv

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. VfL-Verteidiger Marcel Tisserand steht nach seiner dreimonatigen Leidenszeit im morgigen Testspiel gegen Erzgebirge Aue vor seinem Comeback im VfL-Dress. Teamkollege Renato Steffen hingegen erlitt im Training eine schwere Beinprellung.



Die vergangenen Monate waren nicht leicht für VfL-Profi Marcel Tisserand. Nachdem sich der Verteidiger Anfang des Jahres eine Sehenverletzung zugezogen hatte, kämpfte er sich zum Saisonende zurück in die Mannschaft. Wegen zahlreicher Verletzungen im Kader der Wölfe gab Tisserand jedoch früher als geplant sein Comeback – und musste prompt den nächsten Rückschlag verkraften. Im zweiten Spiel nach seiner Rückkehr musste der kongolesische Nationalspieler bereits nach elf Minuten ausgewechselt werden. Diagnose: Muskelsehnenriss im Oberschenkel. Für den vielseitigen Defensivmann bedeutete das erneut drei Monate Pause. Seit zwei Wochen trainiert der 25-Jährige nun wieder mit der Mannschaft und wird aller Voraussicht nach am morgigen Freitag im Testspiel gegen Erzgebirge Aue sein Comeback feiern.

Mehr zum Thema gibt es auf regionalSport.de.


zur Startseite