whatshotTopStory

Volksbank BraWo kauft Fachmarktzentrum an der Celler Straße

Der sogenannte „Retail Park“ wird zum BraWo Center Ölper Knoten.

Das Fachmarktcenter am Ölper Knoten.
Das Fachmarktcenter am Ölper Knoten. Foto: JLL

Artikel teilen per:

17.12.2020

Braunschweig. Die Volksbank BraWo erweitert ihr Immobilien-Portfolio um ein weiteres Fachmarktzentrum. Der sogenannte „Retail Park“ an der Celler Straße wird damit zukünftig unter dem Namen „BraWo Center Ölper Knoten“ firmieren. Der Eigentumsübergang soll in 2021 erfolgen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das teilt die Volksbank BraWo in einer Pressemitteilung mit.



Das Fachmarktzentrum befindet sich an der Celler Straße 65-66, 78-81 sowie der Varrentrappstraße 2 + 14 und besteht aus insgesamt fünf Gebäudekörpern, die zwischen 1973 und 2008 errichtet wurden. Als bekannte Mieter finden sich hier unter anderem ALDI, Lidl, tedox, Dänisches Bettenlager, der Getränkemarkt „Hol ab!“, Fressnapf und eine Filiale der Bäckerei Milkau. Neben der Total Tankstelle ist die Braunschweiger Mini-Car Zentrale ebenfalls Mieter auf dem weitläufigen Gelände. Das 46.725 Quadratmeter große Grundstück verfügt neben 460 PKW-Stellplätzen über eine kleine Tiefgarage in der Varrentrappstraße 14 mit 25 Stellplätzen.

„Fachmarktzentren wie dieses am Ölper Knoten sind wegen der günstigen Verkehrsanbindung und ihrem Nahversorgungscharakter beliebte Investitionsobjekte. Daher sind wir sehr erfreut, noch in diesem Jahr den Erwerb des Fachmarktzentrums unter Dach und Fach gebracht zu haben“, sagt Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo. Die Volksbank BraWo sieht den Kauf dieses Einkaufscenters als langfristiges Investment und wird es dauerhaft in den Bestand aufnehmen.

Immobilien wichtiges Standbein der Volksbank BraWo


Nachdem die Volksbank vor kurzem über den Erwerb des City Palais in Duisburg, der Rathauspassage in Pinneberg und des City Carré in Magdeburg berichtet hat, hat sie nun wieder in ihrem Geschäftsgebiet investiert. Im Großraum Braunschweig-Wolfsburg gehören ihr bereits die Braunschweiger Objekte BraWoPark, Karstadt-Gebäude, das ehemalige Kaufhof-Gebäude, das Schlosscarree und der Stöckheimer Markt, in Gifhorn der Toom-Baumarkt, in Wolfsburg die Schillergalerie (zukünftig BraWo Arkaden), die Porschestraße 1-19, der Schulzenhof sowie in Salzgitter das BraWo Carree. Inklusive der Investition in der Celler Straße beläuft sich die vermietete Fläche der Volksbank BraWo auf zirka 600.000 Quadratmeter. Der Gesamtwert des Immobilienbestandes der Volksbank liegt bei über 1 Milliarde Euro.


zur Startseite