whatshotTopStory

Volksbank BraWo spendet fünf iPads an Elternhilfe tumorkranker Kinder

Mit den iPads können die Kinder auch in Corona-Zeiten die Klinikclowns sehen.

Irmgard Schene und Dr.Thomas Lampe vom Elternverein „Weggefährten“ (Mitte) freuen sich über fünf iPads, die Ihnen Claudia Kayser und Carsten Ueberschär von der Volksbank BraWo überreichten.
Irmgard Schene und Dr.Thomas Lampe vom Elternverein „Weggefährten“ (Mitte) freuen sich über fünf iPads, die Ihnen Claudia Kayser und Carsten Ueberschär von der Volksbank BraWo überreichten. Foto: Volksbank BraWo

Artikel teilen per:

13.05.2020

Braunschweig/Wolfsburg. Die Volksbank BraWo spendet dem Verein „Weggefährten, Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig“ fünf neue Apple iPad Air aus den Reinerträgen des VR-GewinnSparen. Das Besondere: Die Anschaffung der iPads wurde durch eine Gemeinschaftsspende aus den Direktionen Braunschweig und Wolfsburg ermöglicht, die im Rahmen des Volkswagen ID. Energie Weltrekordversuchs im Februar initiiert wurde. Mit den iPads können die Kinder auf der Kinderkrebsstation Videos von Klinikclowns sehen, die ihren tristen Alltag aufhellen. Dies berichtet die Volksbank BraWo in einer Pressemitteilung.


Der Elternverein „Weggefährten“ bietet Hilfe und Unterstützung für krebskranke Kinder und ihre Familien an, die in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Städtischen Klinikums Braunschweig therapiert werden. Betroffene Eltern gründeten im September 2002 den Verein, um mit ihrer Erfahrung anderen helfen und beistehen zu können.

Kurzvideos der Klinikclowns


Die coronabedingten Kontaktbeschränkungen haben jedoch gravierende Auswirkungen auf die Aktivitäten des Vereins. So sind Besuche auf der Kinderkrebsstation im Augenblick nicht möglich, ebenso die wöchentlichen Besuche der Klinikclowns auf der Station und des Musiktherapeuten. Aufgrund dieser Einschränkungen haben die Kinder (und die Eltern) keine Ablenkung und Gesprächspartner mehr.

„Deswegen haben wir damit begonnen, von den Klinikclowns kurze Videos erstellen zu lassen, die wir dann den Kindern zur Verfügung stellen, sowohl den stationären als auch den ambulanten Patienten. Die ersten Reaktionen sind sehr positiv. Inzwischen gibt es von den Clowns schon mehr als zehn Videos. Wir freuen uns sehr, dass wir damit den Kindern digital ein Lächeln ins Gesicht zaubern können. Die iPads sollen es den Kindern ermöglichen, diese Videos sehen zu können und natürlich auch andere Dinge. Außerdem sind Videokonferenzen mit Geschwistern und Freunden denkbar sowie eine Teilnahme am Schulunterricht. Die iPads bleiben im Eigentum des Vereins und werden den Kindern temporär zur Verfügung gestellt“, beschreibt Dr. Thomas Lampe, Vorsitzender des Vereins.

Digitale Kontaktwege ermöglichen


„Die Diagnose ‚Krebs‘ beim eigenen Kind trifft wohl jeden völlig unvorbereitet. Die Mitglieder des Vereins Weggefährten, die den Betroffenen in dieser außergewöhnlichen Situation zur Seite stehen und zeigen, dass sie nicht alleine sind, verdienen nicht nur unseren tiefen Respekt und Anerkennung, sondern auch unsere Unterstützung“, sagt Carsten Ueberschär, Leiter der Direktion Braunschweig der Volksbank BraWo.
Seine Kollegin Claudia Kayser, Direktionsleiterin in Wolfsburg, ergänzt: „Gerade in der aktuellen Situation werden digitale Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme dringend benötigt. Mit unserer Spende wollen wir den Helfern bei ihrer immens wichtigen Tätigkeit unter die Arme greifen. Ein solches Engagement für Miteinander und Menschlichkeit kann man gar nicht hoch genug bewerten.“


zur Startseite