LIVE-Ticker zum Sturm in der Region

Sie sind hier: Region >

Volksbank ehrt jahrzehntelange Mitglieder



Peine

Volksbank ehrt jahrzehntelange Mitglieder


 Ralf Schierenböken (ganz links), Vorstandsmitglied, und Stefan Honrath (ganz rechts), Leiter der Direktion Peine der Volksbank BraWo, ehrten die langjährigen Mitglieder im Hotel Schönau in Stederdorf.
Foto: Volksbank BraWo
Ralf Schierenböken (ganz links), Vorstandsmitglied, und Stefan Honrath (ganz rechts), Leiter der Direktion Peine der Volksbank BraWo, ehrten die langjährigen Mitglieder im Hotel Schönau in Stederdorf. Foto: Volksbank BraWo

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Die Volksbank BraWo hatte ins Hotel Schönau in Stederdorf eingeladen, um die Personen zu ehren, die seit 50 Jahren Mitglieder der Bank sind. Gemeinsam überreichten das Vorstandsmitglied Ralf Schierenböken sowie Stefan Honrath, Leiter der BraWo-Direktion Peine, die Urkunden zu diesem Jubiläum und dankten den Anwesenden für ihre Treue zu der Bank.



Ralf Schierenböken hob in seinen Dankesworten die Bedeutung der Mitglieder für eine genossenschaftliche Bank hervor. "Sie sind die Träger, Eigentümer und Basis unseres Hauses", so Schierenböken. "Das ist - bei allen Veränderungen - die Konstante unseres Hauses."

Stefan Honrath ging auf die Weiterentwicklung der Bank seit der Fusion zwischen der Volksbank BraWo und der Volksbank Peine ein. "Unsere jetzige Größe gibt uns deutlich mehr Möglichkeiten. Wir stellen Leistungen zur Verfügung, die nur ein Kreditinstitut mit einer bestimmten Größe hervorbringen kann", so Honrath. Als Beispiele nannte er die Entwicklung und Realisierung von großen Bauprojekten, die Erschließung von Bau- und Gewerbegebieten, die unabhängige Versicherungsberatung durch einen Makler und das sichtbare Engagement für die Region. Zudem verwies er auf die branchenuntypische weitflächige Investition in Immobilien, durch die die Bank sich eine höhere Ertragsstabilität verschafft habe.


„Bei der heutigen Wirtschaftslage und dem schnelllebigen Geschäft müssen wir als Bank immer zukunftsorientiert denken und Innovationen fördern, um am Markt bestehen zu können. Dabei darf aber die Vergangenheit und das Beständige nie aus den Augen verloren werden. Daher freuen Herr Schierenböken und ich uns besonders, die heute hier Anwesenden für ihre 50-jährige Treue und Verbundenheit ehren zu dürfen“, schloss Honrath seine Ausführungen.


zur Startseite