whatshotTopStory

Volkswagen: 1.586 starten in Ausbildung oder duales Studium


Diese Jahr werden genauso viele junge Menschen wie bei der letzjährig enBegrüßung erwartet. Foto: Volkswagen
Diese Jahr werden genauso viele junge Menschen wie bei der letzjährig enBegrüßung erwartet. Foto: Volkswagen

Artikel teilen per:

30.08.2017

Wolfsburg. 1.586 junge Frauen und Männer starten am kommenden Freitag an zehn Volkswagen Standorten in ihre Berufsausbildung. Davon absolvieren bundesweit 251 Berufseinsteiger ein duales Studium. Volkswagen bildet in fünf kauf­­­­­männ­ischen und 25 technischen Berufen sowie 20 dualen Studiengängen aus.



„Faszinierende Autos haben große Anziehungskraft auf junge Frauen und Männer. Das zeigen uns viele gute Bewerbungen", sagt Martin Rosik, Personal­leiter der Marke Volkswagen. „Volkswagen steht bei jungen Leuten als Arbeitgeber ganz oben auf dem Zettel. Wir bieten eine Top-Aus­­­­­bildung und sehr gute Entwicklungschancen. Im Gegenzug erwarten wir Lern­freude, Teamgeist, Engagement und Offenheit für Neues."

Sprungbrett mit Perspektive


„Eine Berufsausbildung bei Volkswagen ist ein Sprungbrett in eine gute berufliche Zukunft. Wer motiviert, wissensdurstig und kollegial ist, findet bei Volkswagen einen Arbeitsplatz mit Perspektive und ein gutes Arbeitsklima", sagt Betriebsrat Gerardo Scarpino, zuständig für Berufs­­ausbildung und Weiterbildung.

Die stärkste Gruppe bei den Technik-Berufen sind die 328 Elektroniker-Auszubildenden der Fachrichtungen Automatisierungstechnik sowie Informations- und Systemtechnik. Danach folgen die Mechatroniker (198), die Industriemechaniker (197) und die Kraftfahrzeugmechatroniker mit Fachkräften für System- und Hochvolttechnik (163). Im kaufmännischen Bereich sind es die Kaufleute für Büromanagement (77) und die Industrie­kaufleute (73).


zur Startseite