whatshotTopStory

Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Emmerstedt


Symbolbild Foto: Robert Braumann
Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

11.08.2016




Emmerstedt. Die Landesstraße 644 in der Ortsdurchfahrt Emmerstedt wird ab Montag, 15. August, wegen Erneuerungsarbeiten an der Fahrbahn voll gesperrt. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Donnerstag in Wolfenbüttel hin.

Wie die Behörde weiter mitteilte, werden die Arbeiten in drei Bauabschnitten durchgeführt. Der 1. Bauabschnitt von östlich der Von-Guericke-Straße bis westlich „Neue Siedlung“ beginnt am 15. August und dauert voraussichtlich bis Mitte September. Der 2. Bauabschnitt von „Neue Siedlung“ bis westlich der Emmastraße folgt darauf und soll bis Ende September fertiggestellt sein. Der 3. Bauabschnitt von der Emmastraße bis östlich der Brücke über den Bach „Lange Welle“ soll bis Ende Oktober gebaut werden. Im 3. Bauabschnitt wird gleichzeitig die L 297 zwischen Emmerstedt und Barmke erneuert.

Die Umleitung für den Durchgangsverkehr erfolgt in westlicher Richtung über die B 244, die B 1 und die K 15 zur L 644 und in östlicher Richtung entgegengesetzt. Beim Ausbau des 3. Bauabschnittes erfolgt die Umleitung für die dann gesperrte L 297 in westlicher Richtung zusätzlich über die L 644 und die K 55 von Süpplingenburg nach Barmke und entgegengesetzt. Der Anliegerverkehr bleibt mit Einschränkungen möglich. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 820.000 Euro, die vom Land Niedersachsen und der Stadt Helmstedt getragen werden.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich.
Die Landesbehörde bittet die betroffenen Kraftfahrer und Anwohner um Verständnis.


zur Startseite