Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Vollsperrung zwischen Eldingen und Steinhorst dauert länger



Gifhorn

Vollsperrung zwischen Eldingen und Steinhorst dauert länger


Die Sperrung auf der L 282 bleibt vorerst bestehen. Symbolfoto: Nick Wenkel
Die Sperrung auf der L 282 bleibt vorerst bestehen. Symbolfoto: Nick Wenkel Foto: regionalHeute.de

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gifhorn. Die Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung auf der L 282 zwischen Eldingen (Landkreis Celle) und Steinhorst (Landkreis Gifhorn) dauern rund eineinhalb Wochen länger als geplant. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Donnerstag in Wolfenbüttel hin.



Damit bleibt die Vollsperrung der Landesstraße voraussichtlich noch bis einschließlich Dienstag, 9. Oktober, bestehen. Grund für die Verzögerung sind nach Behördenangaben Kapazitätsengpässe der ausführenden Baufirma. Im Anschluss erfolgen, ebenfalls unter Vollsperrung, ab 10. Oktober Sanierungsarbeiten auf der L 282 innerhalb der Ortsdurchfahrt Steinhorst zwischen östlich der Räderloher Straße und dem östlichen Ortsausgang. Der Verkehr von der und zur Bundesstraße 4 wird über Groß Oesingen (Bahnhofstraße, Steinhorster Straße) umgeleitet.

Die Arbeiten in der Ortsdurchfahrt sollen rund eine Woche andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich. Die Landesbehörde bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.


zur Startseite