whatshotTopStory

Vollständige Barrierefreiheit in HAB erst nach Baumaßnahmen

von Nick Wenkel


Im Zuge der Bauarbeiten an der Herzog August Bibliothek soll auf für die Barrierefreiheit gesorgt werden. Foto: Jan Borner
Im Zuge der Bauarbeiten an der Herzog August Bibliothek soll auf für die Barrierefreiheit gesorgt werden. Foto: Jan Borner Foto: Archiv

Artikel teilen per:

23.10.2017

Wolfenbüttel. „Wann wird endlich die HAB für Rollstuhlfahrer barrierefrei sein?", fragte regionalHeute.de-Leserin Doro Frank bei Facebook. Gegenüber unserer Online-Tageszeitung erklärte man seitens der HAB daraufhin, dass im Rahmen der Baumaßnahmen in der Bibliotheca Augusta eine vollständige Barrierefreiheit angestrebt werde.


Regina Zimpel, Pressesprecherin der Herzog August Bibliothek, erklärte gegenüber regionalHeute.de: „Die musealen Räume in der Bibliotheca Augusta sind leider nicht barrierefrei. Aber es gibt eine Möglichkeit für Rollstuhlfahrer - wenn es sich um einen kleineren Reiserollstuhl handelt - über den rückwärtigen Eingang und dort vorhandenen Fahrstuhl in die unteren musealen Räume zu gelangen. Mit einer Treppensteighilfe lassen sich die Treppenstufen in die Augusteerhalle überwinden." Hier sei die Bibliothek für eine entsprechende Anmeldung dankbar, damit die Mitarbeit dann auch für tatkräftige Hilfe bereitstehen. Informationen dazu finden Sie hier.

Mit Bauarbeiten ist die Anbindung des neu gebauten Magazins und der Herzog August Bibliothek gemeint, fügt Antje Dauer, Leiterin der Abteilung Presse-und Öffentlichkeitsarbeit, an. Nachdem das Magazingebäude fertig ist und die Bücher in das neue Gebäude umgezogen sind, könne man sich nun mit der Verbindung der beiden Häuser beschäftigen. "In diesem Zusammenhang optimieren wir die Wege und Verbindungen und wollen auch die Barrierefreiheit im Blick behalten", so Antje Dauer. Wann die Baumaßnahmen starten sollen, konnte Antje Dauer noch nicht sagen. Derzeit sei man mit den Planungen und Vorbereitungen beschäftigt.


zur Startseite