Vom 21. bis 23.September: „Demokratie Games“ beim WSV

13. September 2018
Antrieb durch bunte Vielfalt bei den "Demokratie Games". Foto: Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V.
Wolfenbüttel. Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Wolfenbüttel starten Jugendliche und junge Erwachsene die "Demokratie Games". Die Spiele finden vom 21. bis 23.September 2018 auf dem Gelände des WSV Wolfenbüttel statt, gab die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport bekannt.

„Demokratie Games“ ist das erste Projekt der jungen Initiative, das vom 21. bis 23.September 2018 auf dem Gelände des WSV Wolfenbüttel, Am Fümmelsee 5, stattfindet. Dabei möchte das Team durch Aktivitäten weitere Jugendlichen und jungen Erwachsenen begeistern. Es sei entscheidend, dass freiheitliche und demokratische Grundwerte, wie zum Beispiel Freiheit und Gleichheit von den Erwachsenen von Morgen, erhalten blieben und darauf arbeite das Jugendforum hin, so Leon Bischoff, Mitglied des Jugendforums.

Thema: „Wie gehe ich mit Diskriminierung um?“

Geplant sind Wettkämpfe zwischen Teams, die vor Ort entstehen. Sport- und Gemeinschaftsspiele werden die Teilnehmer vor Herausforderungen stellen. „Das Projekt soll das Bewusstsein für die Demokratie wieder stärken und jungen Menschen Wege aufzeigen, wie sie diese im Alltag leben können“, erklärt Philipp Bräuer, Mitglied des Jugendforums.

Aus diesem Anlass sollen Themen durch Workshops mit Jugendleitern, wie beispielsweise „Wie gehe ich mit Diskriminierung um?“, behandelt werden. Abends sorgt ein DJ und Live Musik am Lagerfeuer für Stimmung. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Die Teilnahme ist ab 14 Jahre erlaubt und kostenlos. Geschlafen wird in der Turnhalle des WSV Wolfenbüttel. Eine Schlafmatte und ein Schlafsack muss jeder Teilnehmer selbst mitbringen.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen