Sie sind hier: Region >

Vom Juleumsturm aus Helmstedts Panorama genießen



Helmstedt

Vom Juleumsturm aus Helmstedts Panorama genießen


Der Blick vom Juleumsturm. Foto: Marc Holzkamp
Der Blick vom Juleumsturm. Foto: Marc Holzkamp Foto: Landkreis Helmstedt

Artikel teilen per:

Helmstedt. Der Juleumsturm ruft pünktlich zum Frühlingsbeginn zu einem Ausflug. Ab dem 1. April kann der Turm erklommen und die Aussicht über Helmstedt genossen werden.



Das Juleum, das Hauptgebäude der ehemaligen Helmstedter Universität, ist ein beliebtes Ziel für Gäste aus nah und fern. Angebote wie zum Beispiel Konzerte oder Vorträge in der Festaula oder ein Besuch im Kreis- und Universitätsmuseum Helmstedt werden gerne wahrgenommen. Eine weitere Attraktion ist der Juleumsturm, der auch in diesem Jahr wieder an sieben Terminen für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Erstmals ist an diesen Terminen auch die Ehemalige Universitätsbibliothek geöffnet. So können interessierte Turmbesteiger nach gut einem Drittel der 153 steinernen Stufen eine kleine Verschnaufpause im neu renovierten Bibliothekssaal machen.

Die Aussicht vom rund 30 Meter hohen Turm auf Helmstedt und die nähere Umgebung, gewährt dem Betrachter neue Blickwinkel. Selbst für Ortskundige erschließt sich ein völlig anderes Stadtbild. Die Vogelperspektive ermöglicht oft überraschende Eindrücke, wie zum Beispiel die vielen Grün- und Waldflächen in und um Helmstedt, die erhöht liegende St. Stephani-Kirche oder die unterschiedlichen Turmhöhen des am Juleum unmittelbar angrenzenden Collegienflügels.


An folgenden Terminen ist der Juleumsturm jeweils in der Zeit von 11 bis 12 Uhr geöffnet:
1. April, 6. Mai, 3. Juni, 1. Juli, 5. August, 2. September, 7. Oktober

Freier Eintritt für alle Besucher


Der Eintritt ist frei; um eine Spende für die kulturelle Arbeit des Landkreises Helmstedt wird gebeten. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass es zu Wartezeiten kommen kann, da sich nur eine begrenzte Personenzahl gleichzeitig auf der Plattform des Turms aufhalten darf. Kinder können in Begleitung einer Aufsichtsperson das Besichtigungsangebot selbstverständlich auch wahrnehmen.

Weitere Informationen über das Juleum, wie zum Beispiel Besichtigungs-, Veranstaltungs- und Publikationshinweise, sind im Internet unter www.helmstedt.de zu finden. Außerdem stehen die Mitarbeiterinnen der Kulturverwaltung des Landkreises Helmstedt für Auskünfte zur Verfügung (Tel. 05351/121-1477 oder 121-1474, E-Mail kultur@landkreis- helmstedt.de ).


zur Startseite