whatshotTopStory

Vom "Lüneburger Stülper" und Bienen als Piloten


Imker Horst Janke zeigt den "Lüneburger Stülper" - einen besonderen Bienenkorb. Foto: Andreas Meißler
Imker Horst Janke zeigt den "Lüneburger Stülper" - einen besonderen Bienenkorb. Foto: Andreas Meißler Foto: privat

Artikel teilen per:

31.08.2019

Wolfenbüttel. Nach 90 spannenden Minuten im Gärtnermuseum beendete Horst Janke am vergangenen Dienstag seinen kurzweiligen und zugleich unterhaltsamen Vortrag zur Imkerei und den Bienen. Die Gäste hörten sehr aufmerksam zu. Mann konnte eine Stecknadel fallen hören. Und das alles ohne Beamer. Die zahlreichen Fragen aus dem Publikum wurden ausführlich beantwortet. Das berichtet der Verein Gärtnermuseum Wolfenbüttel.


Horst Janke ist Imker mit einem Herz für Bienen und aus Leidenschaft. Zwölf Völker werden von ihm bewirtschaftet. Begonnen hat alles mit einer Hummelzucht. Er berichtet zur Imkerei aus der Antike und dem 17. Jahrhundert in der Heide. Honig war einst ein Süßungsmittel und sehr wertvoll. Für die Grundausstattung eines Imkers ist ein mittlerer, vierstelliger Betrag zu investieren. "Der Imker fährt von April bis August nicht in den Urlaub," so der Vortragende. Und in diesem Jahr gab es wenig Rapshonig, denn der Mai war viel zu nass und kühl.

"Bienen sind wie Piloten"


Sein unerschöpfliches Wissen über Bienen beeindruckt. Die Lebensdauer einer Biene beträgt vier bis fünf Wochen. In dieser Zeit muss sie unter anderem Waben reinigen und bauen, aber auch die Königin füttern. Eine Königin legt pro Tag bis zu 2.000 Eier. Dieses sind in ihrem vierjährigen Leben mehrere Millionen. Das Gewicht von Bienen ist entscheidend. So wiegen 10.000 Bienen rund ein Kilogramm. Stolz berichtet der Hobby-Imker, dass er in diesem Jahr bereits neun Schwärme, auch in der Innenstadt, eingefangen hat. Janke: "Bienen sind wie Piloten. Sie teilen sich ihre Reserven so ein, dass sie immer ohne Probleme den Hin- und Rückflug bewältigen können." Im Gegensatz dazu arbeitet die Winterbiene weniger. Sie lebt rund sechs Monate und sorgt beispielsweise dafür, dass im Bienenkorb bei einer Außentemperatur von -18 Grad im Inneren 35 Grad herrschen.

Honig, das wird mehr als deutlich, ist ein sehr kostbares Lebensmittel, für dass die Biene unglaubliche Leistungen erbringen muss. Für 500 Gramm fliegt sie zweifach um die Erde und bestäubt dabei rund vier Millionen Pflanzen.


zur Startseite