Sie sind hier: Region >

Von Käfer bis Karmann: Cabriolet-Show in der Autostadt Wolfsburg



Von Käfer bis Karmann: Cabriolet-Show in der Autostadt

Auch wer selber ein in Osnabrück produziertes Cabriolet sein Eigen nennt, kann dieses am Samstag päsentieren.

Auf dem Piazza-Vorplatz können Besucherinnen und Besucher ab 14 Uhr viele besondere Cabriolets aus Osnabrücker Produktion sehen.
Auf dem Piazza-Vorplatz können Besucherinnen und Besucher ab 14 Uhr viele besondere Cabriolets aus Osnabrücker Produktion sehen. Foto: Matthias Leitzke

Wolfsburg. „Sonnendach auf!“ heißt es am Samstag, 18. Juni, in der Autostadt in Wolfsburg: Auf dem Piazza-Vorplatz können Besucherinnen und Besucher ab 14 Uhr viele besondere Cabriolets aus Osnabrücker Produktion sehen – unter anderem mit dabei: der Volkswagen Käfer, der legendäre Karmann Ghia sowie weitere automobile „Exoten“ und Prototypen aus dem Osnabrücker Werk. Das berichtet die Autostadt GmbH in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Treffen der teuren Karren - Autokorso zum Porschetreffen in Wolfsburg


Es gibt noch freie Plätze. Wer also selbst mit seinem Klassiker dabei sein, auf dem Piazza-Vorplatz parken und Teil des Treffens werden möchte, kann sich noch bis zum 16. Juni per E-Mail an clubtreffen@autostadt.de anmelden. Einzige Voraussetzung: Das Fahrzeug muss im Werk Osnabrück produziert worden sein.



In die Geschichte eintauchen


Mandy Sobetzko, Geschäftsführerin der Autostadt: „Mehr als drei Millionen Fahrzeuge liefen seit Bestehen des Werks in Osnabrück vom Band – darunter vor allem edle Cabriolets und sportliche Roadster verschiedener Baureihen. Wir laden alle Fans dieser besonderen Fahrzeuge ein, die Autostadt zu besuchen und in die eindrucksvolle Geschichte des Werks Osnabrück einzutauchen.“ Die Volkswagen Osnabrück GmbH präsentiert sich vor Ort mit besonderen Highlights aus der eigenen Geschichte – im Rahmen einer Cabriolet-Tour unter dem Motto „Volkswagen Osnabrück meets Autostadt“ erfolgt die Anreise in die Autostadt auf eigener Achse ab Osnabrück. Vor Ort zu sehen sind unter anderem die Prototypen Volkswagen Typ3 Cabriolet (1961), Audi 100 Cabriolet (1969) sowie Volkswagen Jetta Cabriolet (1980).


Vorgeschmack auf der Piazza


Einen Vorgeschmack auf das Treffen gibt es bereits ab sofort auf der Piazza: Zu sehen sind ein Volkswagen Polo GTI Cabriolet (Fahrzeugstudie, 2007) sowie ein Volkswagen Käfer Hebmüller (1950) – eines von 696 jemals gebauten Fahrzeugen. Ebenfalls präsentiert wird eines von nur zwei existierenden Adler Diplomat Cabriolets: 1937 in Osnabrück produziert, war es ein Geschenk der Belegschaft zum 50-jährigen Dienstjubiläum Wilhelm Karmanns.


zum Newsfeed