whatshotTopStory

Von Udo Jürgens bis Alice Cooper: Die Volkswagenhalle feiert Jubiläum

Die Arena am Bürgerpark gibt es seit 20 Jahren. Wirklich gefeiert werden kann dies aber nicht.

Die Volkswagenhalle Braunschweig. Archivbild
Die Volkswagenhalle Braunschweig. Archivbild Foto: Julia Seidel

Artikel teilen per:

18.09.2020

Braunschweig. Udo Jürgens war sechsmal da, Mario Barth sogar elfmal. Auf ganze 13 Auftritte in der Volkswagenhalle bringt es der niederländische Stargeiger André Rieu. In diesem Jahr feiert die Veranstaltungsstätte ihr 20-jähriges Jubiläum. Da aufgrund von Corona derzeit keine Feier möglich ist, schwelgt die Stadthalle Braunschweig Betriebsgesellschaft mbH in Form einer Pressemitteilung in Erinnerung.



„In jedem Falle – Volkswagen Halle! Wetten, dass...!“ Thomas Gottschalk hat sich hier verewigt - vor Magier David Copperfield und nach Vitali Klitschko - ebenso Alice Cooper, Kurt Masur, Boris Becker, Status Quo, Angela Merkel, Nightwish, Anna Netrebko, Bob Dylan oder Udo Lindenberg: Das Gästebuch der Volkswagen Halle zeige eindrucksvoll die Vielfältigkeit der Veranstaltungen, die die Halle am Bürgerpark seit nun mehr 20 Jahren zu bieten habe.

Vier große Unternehmen realisierten die Arena


Die Arena am Bürgerpark sei eine Braunschweiger Erfolgsgeschichte, die ohne das privatwirtschaftliche Engagement vier großer Unternehmen der Region vor zwei Jahrzehnten nicht möglich gewesen wäre: Norddeutsche Landesbank, Volkswagen AG, Richard Borek GmbH & Co. KG und Öffentlichen Versicherung Braunschweig gründeten 1998 die „Stiftung Sport und Kultur für Braunschweig“, die den Bau der Multifunktionsarena mit 15 Millionen Euro finanzierte. Die Stadt Braunschweig stellte das Grundstück zur Verfügung und beauftragte die Stadthalle Braunschweig Betriebsgesellschaft mbH mit dem Betrieb der Arena. Diese als „Braunschweiger Modell“ bezeichnete Baufinanzierung sei in Deutschland und im Ausland mit großer Aufmerksamkeit verfolgt worden. Seit 2014 ist die städtische Stadthalle Braunschweig Betriebsgesellschaft Eigentümerin der Volkswagen Halle.

Seit der Eröffnung am 20. September 2000 haben fast fünf Millionen Gäste bei rund 1.700 Veranstaltungen die Halle besucht. Spitzenreiter ist das "Feuerwerk der Turnkunst" mit 188.344 Besuchern in 33 Veranstaltern. Die Arena habe sich als Stätte renommierter internationaler Sportveranstaltungen etabliert. Nur dieses Jahr ist alles anders. „Ein Jubiläum in Corona-Zeiten. Wir hoffen sehr, dass die größte überdachte Veranstaltungsstätte in der Region bald wieder die Anzahl der Gäste in der Halle begrüßen darf, die sie verdient,“ sagt Stephan Lemke, Geschäftsführer der Stadthalle Braunschweig Betriebsgesellschaft mbH.


zur Startseite