Sie sind hier: Region >

Vor der Polizeiwache: Streifenwagen touchiert und abgehauen



Wolfenbüttel

Vor der Polizeiwache: Streifenwagen touchiert und abgehauen


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Ein ungewöhnlicher Fall eines Verkehrsunfalles beschäftigte am Montagnachmittag die Polizei in Wolfenbüttel. Polizeibeamten war aufgefallen, dass sich an einem auf dem Dienststellengelände geparkt abgestellten Funkstreifenwagen frische Unfallspuren befanden.



Ermittlungen ergaben, dass vermutlich eine 80-jährige Autofahrerin aus Wolfenbüttel, die zuvor beim Kommissariat war, beim Ausparken mit ihremAuto gegen den parkenden Funkstreifenwagen gestoßen war. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung. Anschließendsei die mutmaßliche Verursacherin mit ihremFahrzeug davongefahren, ohne sich um den am Funkstreifenwagen entstandenen Sachschaden in Höhe von zirka 1.000 Euro zu kümmern. Die weiteren Ermittlungen wurden aufgenommen, zudem wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht eingeleitet.


zum Newsfeed