Sie sind hier: Region >

Gifhorn: Vorsicht an Schulen - ABC-Schützen sind unterwegs



Gifhorn

Vorsicht an Schulen: ABC-Schützen sind unterwegs

Mit einem Appell richtet sich die Polizei an alle Verkehrsteilnehmer und mahnt zu Vorsicht vor Schulen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gifhorn. Zur Vorsicht vor Schulen mahnt die Polizei und richtet sich mit einem Appell in einer Pressemitteilung an alle Verkehrsteilnehmer.



Der Schulweg birgt viele Gefahren, weshalb der Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Gifhorn, Polizeihauptkommissar Hans-Heinrich Kubsch, appelliert:
"Liebe Kraftfahrende und sonstige Verkehrsteilnehmende, machen wir es den Kindern durch unser vorbildliches Verhalten und durch unsere angepasste Geschwindigkeit so einfach wie möglich, sicher durch den Verkehr zu kommen. Signalisieren wir ihnen, dass wir sie wahrgenommen, ihre Absicht eine Straße zu überqueren, erkannt haben, indem wir deutlich unsere Geschwindigkeit senken und bremsbereit sind. Akzeptieren und respektieren wir, dass Kinder auch mal träumen und unaufmerksam sein können. Wir sollten es nicht tun. Fahren wir als Radfahrer nicht auf der falschen Seite, gehen wir als Fußgänger nicht bei Rotlicht an einer Ampel über die Straße, während die Kinder geduldig auf das "grüne Männchen" warten. Bedenken wir, dass Kinder zwar eine unglaubliche Wahrnehmungsfähigkeit haben, nicht aber in Bezug auf den Straßenverkehr. Sie können Entfernungen und Geschwindigkeiten überhaupt nicht einschätzen. Seien wir Vorbilder in jeder Hinsicht, nicht nur die Kinder werden es Ihnen danken."


Ankündigung von Kontrollen im gesamten Landkreis Gifhorn:

Die Polizei Gifhorn wird gerade in den ersten Wochen des Schulstarts ihren Fokus besonders auf die Schulwegsicherung legen. Hier wird es zudem vermehrt zu Geschwindigkeitskontrollen kommen, um den Kindern einen möglichst sicheren Schulweg/Schulstart zu ermöglichen.


zur Startseite