Braunschweig

Vortrag des Braunschweigischen Geschichtsvereins


Symbolfoto: Stadtbibliothek. Foto: Archiv
Symbolfoto: Stadtbibliothek. Foto: Archiv Foto: André Ehlers/Archiv

Artikel teilen per:

17.10.2016

Braunschweig. Der Braunschweigische Geschichtsverein stellt im Rahmen seiner Vorträge zu neuen Forschungen „Die Kartoffelkrankheit und Nahrungskrise in Nordwestdeutschland“ vor.


Die Ausbreitung der so genannten Kartoffelkrankheit in Deutschland seit 1845 und die damit verbundene ernsthafte Nahrungskrise ist heute weitgehend in Vergessenheit geraten. Ansgar Schanbacher hat diese historischen Ereignisse, die auch im Braunschweigischen ihre Spuren hinterlassen haben, im Rahmen seiner mit dem Preis für niedersächsische Landesgeschichte ausgezeichneten Dissertation eingehend untersucht. Der Vortrag findet am Donnerstag, dem 20.10.2016, in der Stadtbibliothek, Blauer Saal (Schlossplatz 1) um 19:00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.


zur Startseite