Sie sind hier: Region >

Vortrag: Geschichte der Reformation in Braunschweig



Braunschweig

Vortrag: Geschichte der Reformation in Braunschweig


Das Braunschweigische Landesmuseum. Symbolfoto: Anke Donner
Das Braunschweigische Landesmuseum. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am Mittwoch, 5. April, um 19 Uhr präsentiert Dr. Henning Steinführer im Braunschweigischen Landesmuseum, Burgplatz 1, einen Überblick über die Geschichte der Reformation in Braunschweig. Der Eintritt ist frei.



Die Verkündung der Kirchenordnung durch Johannes Bugenhagen, einem Wegbegleiter Martin Luthers, war nur der Startpunkt, für einen mehrere Jahrzehnte dauernden Prozess, bis zur finalen Festigung der Reformation im frühneuzeitlichen Stadtgebiet von Braunschweig.
Der zeitliche Bogen reicht von den ersten frühreformatorischen Strömungen im zweiten Jahrzehnt des 16. Jahrhunderts bis zum Frieden von Wolfenbüttel im Jahr 1553, mit der Fortbestand der Reformation in der Stadt auch rechtlich abgesichert werden konnte.


zur Startseite