Braunschweig

Vortrag im Raabe-Haus über „Hastenbeck“ und „Odfeld“


Archivfoto: Andre Ehlers
Archivfoto: Andre Ehlers Foto: Andre Ehlers

Artikel teilen per:

27.12.2017

Braunschweig. In einem Vortrag berichten Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel und Dr. Angela Klein am Sonntag, 7. Januar, um 15 Uhr im Raabe-Haus:Literaturzentrum über die Bedeutung von „Hastenbeck“ und „Odfeld“ im Siebenjährigen Krieg.



Raabes bevorzugter Geschichtsschauplatz ist das heutige Niedersachsen. Hier zeigen sich religiöse und territoriale Zerrissenheit auf engstem Raum besonders auffällig. Die Werke „Odfeld“ und „Hastenbeck“ zählen zu den herausragenden historischen Erzählungen von Wilhelm Raabe. Setzt man literarische Fiktion gegen historische Fakten, wird rasch deutlich, dass auf diesen Schauplätzen wesentliche Entscheidungen des Krieges gefallen sind. Wilhelm Raabe artikuliert darin auch seine Anklage gegen die imperialistischen Bestrebungen des kleindeutschen Kaiserreiches seiner Zeit.
Veranstalter ist die Internationale Raabe-Gesellschaft e.V. in Verbindung mit dem Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte an der TU Braunschweig. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter der Telefonnummer 70189317.


zur Startseite