Braunschweig

Vortrag über Thomas Müntzer


Dr. des. Thomas T. Müller hält einen Vortrag in der Stadtbibliothek ein. Foto: Archiv
Dr. des. Thomas T. Müller hält einen Vortrag in der Stadtbibliothek ein. Foto: Archiv Foto: André Ehlers/Archiv

Artikel teilen per:

13.02.2017

Braunschweig. Der Braunschweigische Geschichtsverein lädt gemeinsam mit dem Arbeitskreis für Braunschweigische Kirchengeschichte Wolfenbüttel zu einem Vortrag von Dr. des. Thomas T. Müller: „Reformator, Erzteufel oder Protokommunist? Thomas Müntzers Leben und Nachwirken“ ein.



Im Jahr 1514 wirkte Thomas Müntzer, der an der Michaeliskirche begründet war, für kurze Zeit auch in der Stadt Braunschweig. Obwohl er die Stadt schon nach kurzer Zeit wieder Richtung Frohse verließ, hatte sein Wirken in Braunschweig doch Spuren hinterlassen und war von nicht zu unterschätzender Wirkung. Der Direktor der Mühlhäuser Museen thematisiert in seinem Vortrag sowohl den historischen Müntzer als auch die zahlreichen späteren Interpretationen und Projektionen. Donnerstag, 16.02.2017, 19.00 Uhr im Blauen Saal, Stadtbibliothek (Braunschweig, Schlossplatz 1). Eintritt frei.


zur Startseite