Wolfenbüttel

Vortrag und Künstlergespräch im Kunstverein


Foto: Kunstverein
Foto: Kunstverein

Artikel teilen per:

21.06.2017

Wolfenbüttel. Am Samstag, den 24. Juni 2017, findet um 17 Uhr ein Vortrag und ein Künstlergespräch mit der spanischen Kunstwissenschaftlerin und Kuratorin Dr. Henar Rivière Ríos und dem jungen Künstler Enric Fort Ballester im Rahmen seiner Ausstellung „Silent Condition" im Kunstverein Wolfenbüttel, Reichsstraße 1 statt.


Rivière ist ausgewiesene Fluxus-Expertin, die nach einem längeren Aufenthalt am Getty Research Institute in Los Angeles gerade wieder in Europa arbeitet. Sie wird in ihrem Vortrag unter anderem über Aktionskunst sowie über andere mit Aktionskunst verbundene künstlerische Praktiken wie Konkrete und Experimentelle Poesie, Konzept- und Klangkunst sprechen. Anschließend wird sie mit Enric Fort Ballester, der 2015 sein Studium als Meisterschüler bei Prof. Corinna Schnitt abgeschlossen hat, über seine Kunst ins Gespräch kommen.

Enric Fort Ballesters Arbeiten beschäftigen sich mit sozialen Gemeinschaften – bisweilen werden mit seinen Aktionen sogar ebendiese gegründet. So auch bei der Performance, die zum Auftakt seiner Ausstellung „Silent Condition“ im Kunstverein Wolfenbüttel stattfand. Dabei bildete eine Gruppe von Freiwilligen einen »Zug der Stille«, der vom Bahnhof bis zum Kunstverein führte. Für oder gegen was demonstriert wurde blieb jedoch unklar – die getragenen Glasschilder waren transparent – und damit auch, was die Gemeinschaft zusammenhielt. Die Transparente sind nun als Relikte der Aktion im Kunstverein zu sehen.

Der Eintritt zu der Veranstaltung im Kunstverein Wolfenbüttel ist frei.


zur Startseite