whatshotTopStory

VW: Absatzzahlen in Deutschland brechen im Februar ein

von Bernd Dukiewitz


Auf dem deutschen Markt hat Volkswagen noch zu kämpfen. Foto: Volkswagen
Auf dem deutschen Markt hat Volkswagen noch zu kämpfen. Foto: Volkswagen Foto: Volkswagen Pressefoto

Artikel teilen per:

03.03.2017

Wolfsburg. Erst kürzlich kamen aus den USA erfreuliche Nachrichten bezüglich des Absatzmarktes - dort konnte Volkswagen ein sattes Plus verzeichnen. Ernüchternder ist allerdings der Blick vor die eigene Haustür: in Deutschland wurden 18,6 Prozent weniger Neufahrzeuge zugelassen.



Das teilte das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg mit. Besonders die Dieselfahrzeuge sind weiterhin ein Problemkind - darunter auch Verkaufsschlager wie der Passat oder der Golf. Der Marktanteil sank den Angaben zufolge von 20,9 Prozent im Vorjahr auf nun 17,5 Prozent. Die Zahl der neu zugelassenen Dieselautos ging den Angaben zufolge um 10,5 Prozent auf 43,4 Prozent zurück. Ein Jahr zuvor hatte der Anteil noch bei 47,2 Prozent gelegen.

Der deutsche Automarkt ist im Vergleich zum letzten Jahr ebenfalls geschrumpft - um 2,6 Prozent.


zur Startseite