Sie sind hier: Region >

Waffenamnestie beendet: 145 Waffen in Wolfsburg abgegeben



Wolfsburg

Waffenamnestie beendet: 145 Waffen in Wolfsburg abgegeben

von Jonas Walter


145 Waffen fanden ihren Weg zu den Behörden. Symbolfoto: Archiv
145 Waffen fanden ihren Weg zu den Behörden. Symbolfoto: Archiv Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Am vergangenen Sonntag, 1. Juli, lief die Frist der Waffenamnestie ab. Eine Möglichkeit für Besitzer, ihre illegalen Waffen straffrei bei der jeweils zuständigen Waffenbehörde oder einer Polizeidienststelle abzugeben. Ein komplettes Jahr lang lief die Maßnahme, deren Endpunkt nun erreicht ist.



regionalHeute.de hat nachgefragt, welche Waffen in den Händen der Behörden gelandet sind. Im Zeitraum der Amnestie wären nach Angaben der Stadt insgesamt 145 Schusswaffen zur Vernichtung bei der der Waffenbehörde in Wolfsburg abgegeben worden.

Waffen werden vernichtet


Durch mehrfache Hinweise auf die Amnestieregelung in den Medien wären mehr Waffen zur Vernichtung bei der Waffenbehörde abgegeben worden als im Vorjahreszeitraum vom 1. Juli 2016 bis zum 30. Juni 2017. Dort waren es 78 Waffen gewesen, die bei der Waffenbehörde abgegeben worden sind. Das sei durchweg positiv zu bewerten, da hierdurch vermehrt Waffen aus dem Umlauf genommen worden sind. Die abgegebenen Waffen würden nun im Nachgang allesamt der Vernichtung zugeführt.


Gibt jemand nach Ablauf der Amnestie eine nicht legal besessene Waffe ab, so werde ein Verfahren nach den Bestimmungen des Waffengesetzes gegen den Besitzer eingeleitet.

Lesen Sie auch:


https://regionalbraunschweig.de/endspurt-waffenamnestie-laeuft-diese-woche-aus/


zur Startseite