Wanderbuch für den Naturpark Elm-Lappwald vorgestellt

19. März 2018
Am vergangenen Freitag wurde das neue Wanderbuch vorgestellt. Foto: Bürgerstiftung Ostfalen
Helmstedt. Am vergangenen Freitag war es endlich soweit. Das mit großer Spannung erwartete Wanderbuch für den Naturpark Elm-Lappwald wurde der Öffentlichkeit vorgestellt. Dies gab die Bürgerstiftung Ostfalen heute in einer Pressemitteilung bekannt.

Wie schon im Radtourenbuch stecken auch in diesem Projekt unzählige Stunden ehrenamtlicher Arbeit von Thomas Kempernolte und seinen Mitstreitern. Auch diesmal war die Bürgerstiftung Ostfalen an der Realisierung maßgeblich beteiligt. Fördermittel aus dem Leader-Programm Grünes Band, eine Kooperation mit der Stiftung Zukunftsfonds Asse und Spenden engagierter Bürger, die durch die Bürgerstiftung Ostfalen wieder verdoppelt wurden, sowie Eigenmittel der Stiftung sicherten die Gesamtfinanzierung von circa 80.000 Euro inklusive der Druckkosten.

Der Gesamtumfang dieses Projektes beinhaltet nach Informationen eder Bürgerstiftung Ostfalen nicht nur das Wanderbuch, sondern, wie auch schon beim Radtourenbuch, eine App für den technikaffinen Wanderer, GPX-Daten für Navigationsgeräte, Flyer für jede Route und die Ausschilderung und Erneuerung der Wanderwege. Die ausgewiesenen Routen liegen alle auf bereits vorhandenen Wegen, die jedoch neu kartiert, teilweise neu ausgeschildert werden mussten. Alle Aufträge, die zur Realisierung der Gesamtmaßnahme zu vergeben waren, wurden an Firmen aus unserer Region vergeben.

Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden der Bürgerstiftung Ostfalen, Matthias Gericke, zeigten sich auch Christiana Steinbrügge, Landrätin des Landkreises Wolfenbüttel, Gerhard Radeck, Landrat im Landkreis Helmstedt und der Leiter des Forstamtes der Niedersächsischen Landesforsten, Wolfenbüttel, Andreas Baderschneider, beeindruckt von dem Ergebnis des gemeinsamen ehrenamtlichen Einsatzes. Viola und Christian Vorbrod waren es schließlich, die gemeinsam mit dem sechsjährigen Dag Gerken feierlich das Rollup des Wanderbuches enthüllten.

Mit Anekdoten ergänzt

Fleißarbeit leisteten auch die Gastkommentatoren, die für einzelne Routen Pate standen und die detaillierten Beschreibungen mit eigenen Erfahrungen und kleinen Anekdoten zu den Touren ergänzen.

Das Buch ist im Reiffer-Verlag erschienen und ab sofort im regionalen Buchhandel zum Preis von 12,90 Euro erhältlich. Gericke unterstrich ausdrücklich, dass an diesem Buch niemand verdient. Der Verkaufserlös fließt an die Bürgerstiftung zurück, die damit wiederum Maßnahmen im Naturpark Elm-Lappwald fördern wird. In diesem Zusammenhang berichtet er über die Pläne der Bürgerstiftung im Karl-May-Tal. Die dortige Grillhütte ist in die Jahre gekommen und soll durch attraktive Rastmöglichen ersetzt werden. Wanderfreunde und Radfahrer dürfen gespannt sein.

Auch für dieses Vorhaben wünscht sich die Stiftung viele Unterstützer und verdoppelt jede eingehende Spende. „Gemeinsam Gutes anstiften“. Das Wanderbuch ist dafür ein wunderbares Beispiel.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen