Sie sind hier: Region >

Warnung! Täuschend echte Anrufbeantworter-Benachrichtigung im Umlauf



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Warnung! Täuschend echte Anrufbeantworter-Benachrichtigung im Umlauf

Kriminelle treiben ihr Unwesen mit dem Sprachnachricht-Service der FritzBox.

von Werner Heise


Vorsicht vor dieser Mitteilung! Das ist keine Sprachnachricht sondern ein Betrugsversuch.
Vorsicht vor dieser Mitteilung! Das ist keine Sprachnachricht sondern ein Betrugsversuch. Foto: Werner Heise

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Niedersachsen. Die FritzBox von AVM gehört bei uns Deutschen zu den meist genutzten Internet-Routern in unseren Wohnungen und Häusern. Doch die FritzBox ist nicht nur Zugang zum Internet, sondern unterstützt uns auch bei der Telefonie. Eine beliebte Funktion hierbei ist der integrierte Anrufbeantworter. Und genau den nutzen Kriminelle jetzt für ihre üblen Taten.



Der Hersteller der FritzBox, die Firma AVM, warnt in einer aktuellen Mitteilung vor Angriffen auf unsere Computer. "Aktuell kursieren Phishing-Mails, die augenscheinlich im Namen der FRITZ!Box versendet werden. Die Phishing-Mail stellt den Inhalt einer FRITZ!Box-Push-Service-E-Mail nach und gibt an, eine Anrufbeantworternachricht als Anhang zu enthalten. Bei dem Anhang handelt es sich jedoch um Schadsoftware", teilt man mit und schreibt weiter: "Bitte öffnen Sie auf keinen Fall Anhänge oder Links in solchen E-Mails."

So erkennen Sie eine echte Sprachnachricht


Tatsächlich sieht diese E-Mail von der FritzBox täuschend echt aus und dürfte bei nur flüchtigem Hinschauen zu einem Erfolg für die Kriminellen führen. Es ist daher besondere Aufmerksamkeit geboten. Vergleichen Sie den Absender der E-Mail mit dem von Ihnen eingerichteten Absender der FritzBox. Prüfen Sie, ob die angegebene Rufnummer des Anrufbeantworters auch wirklich Ihnen gehört und achten Sie darauf, dass der Anhang mit der Sprachnachricht die Endung .wav hat.


zum Newsfeed