whatshotTopStory

Was steckt hinter Diebstählen von KFZ-Kennzeichen?

von Nino Milizia


Nicht selten stecken Jugendliche hinter den Diebstählen von Kennzeichen. Archivfoto: Alec Pein
Nicht selten stecken Jugendliche hinter den Diebstählen von Kennzeichen. Archivfoto: Alec Pein Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

17.05.2017

Goslar. Im Landkreis Goslar kam es in jüngerer Vergangenheit vermehrt zu Diebstählen von KFZ-Kennzeichen. Was hinter diesen Delikten steckt, erläuterte Reiner Siemers, Pressesprecher der Polizei Goslar, gegenüber regionalHeute.de.



Zuletzt war es in der letzten Woche wieder zu drei Diebstählen von Auto-Kennzeichen in Goslar gekommen. Eine neue kriminelle Erfindung ist dies nicht. Reiner Siemers konnte sich direkt an einen Fall erinnern, bei dem ein Täter mit geklautem Nummernschild seinen Wagen voll tankte und ohne Begleichung der Rechnung verschwand. Allerdings seien die Tankbetrüger auch mit dieser Methode leicht zu ermitteln, da an den meisten Tankstellen Videokameras eingesetzt werden.

Aber auch Autodiebstähle seien beliebte Einsatzmöglichkeit. Es empfehle sich, frühzeitig einen Kennzeichen-Raub anzuzeigen, da es sonst geschehen könne, dass die Polizei wegen einer Strafsache an der falschen Tür läuten könnte. Doch kann der Schein auch trügen. Nicht selten fallen Kennzeichen ganz ohne fremden Einfluss vom Fahrzeug und ein vermeintlicher Diebstahl entpuppt sich als harmlos. Auch nicht selten seien Menschen bei Ordnungswidrigkeiten um keine Ausrede verlegen, um zu erklären, warum sie bei der Tat nicht hinter dem Steuer saßen. In den meisten Fällen jedoch könne man wohl von Dumme-Jungen-Streichen sprechen, seien Jugendliche die Täter.


zur Startseite