Sie sind hier: Region >

Wasserelemente nehmen Gestalt an



Wolfenbüttel

Wasserelemente nehmen Gestalt an

von Anke Donner


Das Wasserbecken an der Okerstraße nimmt Gestalt an. Foto/Video: Anke Donner
Das Wasserbecken an der Okerstraße nimmt Gestalt an. Foto/Video: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Frost und Schnee hatten die Bauarbeiten in der Innenstadt zum Erliegen gebracht. Nun aber kann weiter gearbeitet werden. Am Kornmarkt und an der Okerstraße kann man nun schon gut erkennen, wie es nach der Umgestaltung aussehen soll.



Mit Kosten in Höhe von rund 2.795.600 Euro soll die Fußgängerzone in den Bereichen Großer Zimmerhof, Krambuden und Löwenstraße ausgebaut und der Schulwall im Bereich Schlossplatz/Dammfeste hergerichtet werden. Hinzu kommen die Umgestaltungen am Schlossplatzes und an der Reichsstraße. An der Ecke Okerstraße/Brauergildenstraße soll ein Wasserbecken entstehen, das die ehemalige Gracht darstellt. Das Becken soll am Ende des Fußweges einen Überlauf bekommen und so einen stetigen Wasserfluss suggerieren, der in einer kleinen Mulde ausläuft. Außerdem sollen auf Teilen des Beckenrands Sitzgelegenheiten geschaffen werden. Ein großer Kran hat in den vergangenen Tagen die großen Betonteile für das Becken angeliefert und nun kann man schon erahnen, wie sich die Wasserelemente einmal in das Gesamtbild einfügen werden. Auch auf dem ehemaligen Parkplatz an der Reichsstraße sind schon die Brunnen erkennbar, die den Fußgängerweg säumen sollen. Die Bauarbeiten sollen im April oder Mai fertiggestellt werden, erklärte Bauamtsleiter Ivica Lukanic in einem Interview mit regionalHeute.de.

Das Interview mit Ivica Lukanic:




Alle Baumaßnahmen auf einen Blick gibt es hier:


https://regionalwolfenbuettel.de/innenstadt-sanierung-alle-massnahmen-auf-einen-blick/


zur Startseite