Sie sind hier: Region >

Wasserflut in der Region – Fuhse mit Meldestufe zwei



Peine

Wasserflut in der Region – Fuhse mit Meldestufe zwei

von Nino Milizia


Der andauernde Regen stellt die Region vor Probleme. Archivfoto: Sina Rühland
Der andauernde Regen stellt die Region vor Probleme. Archivfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

Peine. Seit gestern regnet es in großen Teilen der Region ununterbrochen. Während ein Verkehrschaos bisher ausblieb, steigt der Wasserpegel in den örtlichen Flüssen jedoch erschreckend an. Für die Fuhse in Peine hat der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz mittlerweile die Meldestufe 2 ausgesprochen.



Demnach ist der Wasserstand der Fuhse seit gestern, 16 Uhr, von 196 auf 275 Zentimeter angestiegen und hat aktuell die mittlere Meldestufe (orange, 2) im Vergleich zu den anderen aufgelisteten Flüssen. Eine konkrete Vorhersage für die nächsten Stunden könne die Niedersächsische Landesbehörde zwar nicht geben, die Tendenz zum Wasserstand sei jedoch steigend. Sollte ein Wasserstand von 300 Zentimetern erreicht werden, würde dies die höchste Meldestufe bedeuten.


zur Startseite