Sie sind hier: Region >

Baustelle in der Stederdorfer Straße ruft Archäologen auf den Plan



Peine

Baustelle in der Stederdorfer Straße ruft Archäologen auf den Plan

von Frederick Becker


Vor dem Bäcker in der Stederdorfer Straße kann man wegen einer Baustelle dieser Tage nicht parken. Foto: Frederick Becker
Vor dem Bäcker in der Stederdorfer Straße kann man wegen einer Baustelle dieser Tage nicht parken. Foto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Die beiden Parkplätze vor der Bäckerei in der Stederdorfer Straße sind wegen Bauarbeiten der Stadtwerke abgesperrt. Diese sind beendet, es wird jedoch noch einige Tage dauern, bis sie verschwindet, denn Archäologe Thomas Budde hat Interesse an der Baustelle bekundet.



Der Grund soll eine schadhafte Wasserleitung sein, wie die Stadt auf Anfrage von regionalHeute.de mitteilte. Für die Baustelle sind die Stadtwerke zuständig.

Update:


Die Stadtwerke gaben am Dienstagnachmittag folgendes bekannt. "Die Störungsarbeiten sind abgeschlossen. Die vorhandene Baustelle könnte aus Sicht der Stadtwerke Peine umgehend geschlossen werden. Herr Budde, mit der Inventarisation des Landkreises Peine, also der Erfassung aller Bodendenkmale, Fundstellen und Funde, befasster Archäologe aus Peine, hat heute allerdings Interesse an der Baustelle angemeldet. Er hat für die nächsten Tagen archäologische Untersuchen angekündigt. Aus diesem Grund können wir die Baustelle erst nach Abschluss der archäologischen Arbeiten und nach Rückmeldung von Herrn Budde schließen."

Die Stederdorfer Straße war Teil der mittelalterlichen Altstadt, Archäologisch ist der Straßenzug laut Budde deshalb sehr interessant. Der Experte erhofft sich aus dem Bodenprofil Erkenntnisse darüber, wie sich die Bebauung dort über die Jahrhunderte entwickelt hat. Morgen und Übermorgen wird er die Stelle begehen. "Ich bin selber gespannt, was ich finden werde", meint Budde, der auf Mittelalterarchäologie spezialisiert ist. "Die Erkenntnis lohnt es schon, dass das Loch noch anderthalb Tage offen ist."


zur Startseite