whatshotTopStory

Wasserstand der Oker sinkt - Das ist aber gewollt

Mit der Absenkung sollen Schlammablagerungen untersucht werden. Dies diene dem künftigen Hochwasserkonzept.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

18.06.2020

Braunschweig. Auf Veranlassung des Fachbereichs Umwelt wird die Oker im Bereich des Ölper Wehres abgesenkt. Die Absenkung wird schrittweise erfolgen und am Montag, dem 22. Juni beginnen. Am Donnerstag den 25. Juni wird die Oker wieder ihren normalen Wasserstand haben. Dies berichtet die Stadt Braunschweig in einer Pressemitteilung.


Hintergrund seien die mächtigen Schlammablagerungen, die mit einer Drohnenbefliegung erfasst werden sollen. Die Absenkung sei damit ein Baustein für ein künftiges Konzept, wie in diesem Bereich der Oker der Abfluss bei Hochwasser dauerhaft gesichert werden kann.


zur Startseite