whatshotTopStory

WC-Anlage am Ölper See würde mehr als 150.000 Euro kosten

von Alexander Dontscheff


Allein die Betriebskosten der Toilettenanlage würden sich auf rund 11.000 Euro im Jahr belaufen. Symbolfoto: Anke Donner
Allein die Betriebskosten der Toilettenanlage würden sich auf rund 11.000 Euro im Jahr belaufen. Symbolfoto: Anke Donner

Artikel teilen per:

23.10.2018

Braunschweig. Der Stadtbezirksrat Nordstadt hatte die Verwaltung beauftragt zu prüfen, ob es möglich ist, am Ölper See eine Toilettenanlage zu errichten. Die Stellungnahme der Verwaltung, die dem Stadtbezirksrat in seiner Sitzung am heutigen Dienstag vorgelegt wird, lässt zumindest nicht auf eine baldige Umsetzung des Projektes hoffen.


"Für die Errichtung eines WC-Kubus am Ölper See ist mit rund 150.000 Euro zuzüglich weiterer Erschließungskosten zu rechnen. Hierbei handelt es sich um eine grobe Kostenschätzung, da die Kosten stark lageabhängig sind und entsprechend stark differieren können. Die Betriebskosten würden sich auf rund 11.000Euro im Jahr belaufen", heißt es seitens der Stadt.

Die Frage, welche Stelle für eine WC-Anlage geeignet wäre, wird nicht beantwortet. "Da keine Haushaltsmittel für eine Erstellung möglicher Planungsvarianten und Standortanalysen zur Verfügung stehen, sind Aussagen zu einem konkreten möglichen Standort derzeit nicht möglich", so die Verwaltung.

Lesen Sie auch:


https://regionalbraunschweig.de/bekommt-der-oelper-see-eine-toilettenanlage/


zur Startseite