Braunschweig

Wechselgeldbetrüger zahlen mit 500er

von Polizei Braunschweig


Foto: André Ehlers

Artikel teilen per:

10.02.2015


Braunschweig. In einem Getränkeabholmarkt an der Stephensonstraße bezahlten ein Mann und eine Frau am vergangenen Freitag eine Flasche Alkohol mit einem 500-Euro-Schein.

Nach Herausgabe des Wechselgeldes bat der Mann um noch kleinere Scheine und konnte beim mehrmaligen Hin-und-Her-Tausch offenbar 200 Euro entwenden. Einen ähnlichen Vorfall gab es bereits am 30. Januar in einem Spielwarengeschäft am Berliner Platz.

Nachdem hier zwei Frauen ebenfalls mit einer 500-Euro-Note bezahlt und das Wechselgeld bereits erhalten hatten, wollten sie den Kauf rückgängig machen und tauschten den 500er zurück. Später stellte die Kassiererin den Verlust von 200 Euro fest. Die Tatverdächtigen sind augenscheinlich Südosteuropäer. Die Polizei bittet um Hinweise und rät zur Vorsicht, vor allem, wenn mit größeren Geldscheinen bei kleinen Einkäufen gezahlt wird und es zu Verwirrungen beim Wechselvorgang kommt. Das Wechselgeld sollte immer in Ruhe nachgezählt und bei Unstimmigkeiten die Polizei gerufen werden.


zur Startseite