Braunschweig

Weihnachtliches Mehrgängemenü für wohnungslose Menschen


Halfen bei der Essensausgabe: Maik Gildner, Geschäftsführer der Stiftung Wohnen und Beraten, die stv. Bürgermeisterin Annegret Ihbe, Organisatorin Parvin Hemmecke-Otte und Küchenchef Raphael Picht vom Klinikum Braunschweig sowie Viola Weihe, Sozialarbeiterin bei Iglu. Foto: Klinikum Braunschweig/Jörg Scheibe
Halfen bei der Essensausgabe: Maik Gildner, Geschäftsführer der Stiftung Wohnen und Beraten, die stv. Bürgermeisterin Annegret Ihbe, Organisatorin Parvin Hemmecke-Otte und Küchenchef Raphael Picht vom Klinikum Braunschweig sowie Viola Weihe, Sozialarbeiterin bei Iglu. Foto: Klinikum Braunschweig/Jörg Scheibe

Artikel teilen per:

29.12.2017

Braunschweig. Um ihnen Weihnachten etwas zu verschönern, organisiert Parvin Hemmecke-Otte vom Landfrauenverein seit 13 Jahren am 24. Dezember für wohnungslose Menschen in Braunschweig eine Weihnachtsfeier im Tagestreff Iglu der Stiftung Wohnen und Beraten in der Wilhelmstraße.







Fester Bestandteil der Feier ist ein festliches Mehrgängemenü, serviert vom Küchen-Team des Klinikums Braunschweig. In diesem Jahr gab es Hochzeitssuppe, Hirschgulasch, Preiselbeeren, Pfifferlinge, Rosenkohl, Rotkohl und Schupfnudeln sowie Vanillecreme mit Fruchtcocktail.

Finanziert wurde das Essen durch Spenden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Klinikums. „Wir haben unsere Kolleginnen und Kollegen Anfang Dezember gebeten, uns bei dieser Aktion mit dem Kauf und der Spende von Essensmarken zu unterstützen. Die Spendenbereitschaft war richtig toll“, freut sich Küchenchef Raphael Picht. „Viele Teams und Stationen haben gesammelt und gespendet. Eine Mitarbeiterin, die in den Ruhestand gegangen ist, hat sich von ihren Kolleginnen Essensmarken als Abschiedsgeschenk gewünscht.Insgesamt wurden in diesem Jahr 80 Essen ausgegeben.




zur Startseite