Sie sind hier: Region >

Weihnachtsmarkthygiene besser als ihr Ruf?



Goslar

Weihnachtsmarkthygiene besser als ihr Ruf?

von Nino Milizia


An der Hygiene auf Goslars Weihnachtsmarkt gibt es nur wenig zu beanstanden. Symbolfoto: Alec Pein (Archiv)
An der Hygiene auf Goslars Weihnachtsmarkt gibt es nur wenig zu beanstanden. Symbolfoto: Alec Pein (Archiv) Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

Goslar. In vielen TV-Dokus wird derzeit von Hygienemängeln auf deutschen Weihnachtsmärkten berichtet. regionalHeute ist der Frage nachgegangen, wie es um die Hygiene auf dem Goslarer Weihnachtsmarkt bestellt ist.



Ein Highlight des Jahres ist für viele Bürger der Bummel auf dem Weihnachtsmarkt. Glühwein, Bratwurst und süße Leckereien stehen immer hoch im Kurs und führen zu langen Schlangen an den Ständen. Allerdings verunsichern immer wieder auch Horrorgeschichten von Hygienemängeln die Besucher. Von Bakterien und Viren bis hin zu Erregern von Herpes und grippalen Infekten ist zu hören und so fragten wir uns, ob das winterliche Vergnügen auch in Goslar ein unschönes Ende finden könnte.

Verstöße gegen Kennzeichnungsvorschriften und mangelnde Wasserversorgung an Waschbecken


Maximilian Strache, Sprecher des Landkreises, gibt allgemeine Entwarnung, nennt aber auch einige Beispiele für Beanstandungen: "Hin und wieder liegen Verstöße gegen Kennzeichnungsvorschriften, so beispielsweise zur Bezeichnung Glühwein/Fruchtglühwein, vor. Eine vorgeschriebene Angabe der allergen wirkenden Zutaten war häufig unterblieben. Ferner musste in manchen Fällen eine mangelnde Wasserversorgung für die Handwaschbecken beanstandet werden."
Die Kennzeichnungsmängel seien in der Regel kurzfristig behoben worden. Eine mangelnde Wasserversorgung sei jedoch schwieriger zu beheben und könne oft nur provisorisch überbrückt werden. Bisher seien nur mündliche Verwarnungen ausgesprochen worden.

Besonderes Augenmerk lege das Veterinärsamt auf die Betriebs- und Personalhygiene sowie auf die Qualität und die Lagerung der Ware. Die Stände auf größeren Weihnachtsmärkten würden stichprobenweise jede Woche, die bei Weihnachtsmärkten von kurzer Dauer zumindest einmal kontrolliert. Bei groben Verstößen erfolgten Nachkontrollen.


zur Startseite