whatshotTopStory

Weihnachtsüberraschung im Pfarrhaus


Weihnachtsüberraschung im Pfarrhaus der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche. Symbolbild. Foto: Werner Heise
Weihnachtsüberraschung im Pfarrhaus der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche. Symbolbild. Foto: Werner Heise Foto: Werner Heise)

Artikel teilen per:

24.12.2015




Wolfenbüttel. Pfarrer Rolf Fröhlich von der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche machte am Abend des 22. Dezembers eine freudige Entdeckung. Ein anonymer Spender stellte eine Dose mit insgesamt 96,20 Euro vor der Haustür zum Pfarrhaus ab. Im Nachfolgenden wird über die Weihnachtsüberraschung berichtet.

Am Abend des 22. Dezember gegen 20 Uhr klingelt es an der Haustür zum Pfarrhaus. Pfarrer Fröhlich schaltet das Außenlicht an, öffnet die Haustür und sieht, dass niemand vor der Tür steht. Wahrscheinlich wieder einmal ein Klingelstreich von Konfirmanden, denkt er. Aber dann fällt sein Blick auf den Boden. Er sieht einen Plastikbeutel. In dem Beutel entdeckt der eine große Dose. In der Dose befindet sich ganz viel Kleingeld und ein Zettel auf dem steht, dass das Geld für „Brot für die Welt“ oder einen anderen notwendigen Zweck bestimmt sei. Außerdem stehen auf dem kleinen Zettel noch beste Weihnachtswünsche für Pfarrer Fröhlich, aber keine Unterschrift oder Absender. Der und die Spenderin möchte anonym bleiben. Insgesamt befinden sich in der Dose 96,20 Euro, die selbstverständlich an „Brot für die Welt“ weitergeleitet werden, so Pfarrer Rolf Frählich. Auf diesem Weg spricht er ein herzliches Dankeschön an den anonymen Spender aus.


zur Startseite