Sie sind hier: Region >

Weilmann und Müller als neue Dezernenten gewählt



Wolfsburg

Weilmann und Müller als neue Dezernenten gewählt

von Eva Sorembik


Mit Monika Müller (4.v.l.) und Dennis Weilmann (5.v.r.) gibt es zwei neue Dezenenten in der Stadtverwaltung. Oberbürgermeister Klaus Mohrs, die Bürgermeister, Dezernenten und Ratsvorsitzender Ralf Krüger gratulierten den "Neuen" zur Wahl. Foto: Eva Sorembik
Mit Monika Müller (4.v.l.) und Dennis Weilmann (5.v.r.) gibt es zwei neue Dezenenten in der Stadtverwaltung. Oberbürgermeister Klaus Mohrs, die Bürgermeister, Dezernenten und Ratsvorsitzender Ralf Krüger gratulierten den "Neuen" zur Wahl. Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

Wolfsburg. In der heutigen Ratssitzung wurden Monika Müller und Dennis Weilmann vom Rat zu neuen Dezernenten gewählt. Weilmann wird bereits ab 1. Januar als Stadtrat für Wirtschaft, Digitalisierung, Kultur sowie Zentrales Organisationsmanagement fungieren. Stadträtin für die Bereiche Sport, Soziales und Gesundheit, sowie das städtische Klinikum wird Müller.



Sie wird ihr Amt zum 1. April antreten.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs nach die beiden Juristen in einem einem Bewerbungsverfahren, welches im Sommer stattgefunden hatte, dem Rat zur Wahl vorgeschlagen. Heute nach der Wahl sagte er: "Ich freue mich, dass meine Vorschläge von der Politik mit großer Mehrheit mitgetragen wurden. Ich bin froh, dass die Verwaltungsspitze jetzt komplett ist und wir als Stadt damit für die künftigen Aufgaben gut aufgestellt sind. Ich halte die beiden neuen Dezernenten für ausgewiesene Fachleute."


Dennis Weilmann ist den Wolfsburgern bereits bestens bekannt. Der 42-jährige Jurist ist bereits seit knapp zehn Jahren bei der Stadt Wolfsburg tätig. Seit 2008 leitet er das Referat Kommunikation, bis 2011 war er auch für Leitung des Büros des damaligen Oberbürgermeisters verantwortlich. Im Referat Kommunikation verantwortete er nach Informationen der Verwaltung zuletzt neben den vielfältigen Kommunikationsthemen auch die Bereiche Bürgerbeteiligung und ehrenamtliches Engagement.

Monika Müller hingegen ist neu in der VW-Stadt. Sie ist bisher Bürgermeisterin der Stadt Pforzheim und leitet dort seit März 2011 das Dezernat für Soziales, Bildung und Sport. Zuvor arbeitete die 43-jährige Juristin unter anderem als Regionalgeschäftsführerin beim Arbeitgeber- und Berufsverbund Privater Pflege (ABVP) in Berlin.

Bildunterschrift: Neu im Kollegium: Monika Müller (vierte von rechts) und Dennis Weilmann (fünfter von links) mit Oberbürgermeister Klaus Mohrs (Mitte) und den Dezernenten sowie Bürgermeistern der Stadt und dem Ratsvorsitzendem.


zur Startseite