Sie sind hier: Region >

Weißer Ring richtet Selbstverteidigungs-Seminar aus



Peine

Weißer Ring richtet Selbstverteidigungs-Seminar aus


Der Weiße Ring bietet Selbstverteidigungskurse für Frauen an. Foto: Christina Balder
Der Weiße Ring bietet Selbstverteidigungskurse für Frauen an. Foto: Christina Balder Foto: regionalHeute.de

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Am Samstag fand in Zusammenarbeit mit dem Trainer Stefan Cavelmann das erste Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungsseminar für Frauen und Mädchen statt, welches vom WEISSEN RING gesponsert wurde.



Im vergangenen Jahr hat die Außenstelle Peine des WEISSEN RING e.V. ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert und versprochen, Spendengelder, die in diesem Rahmen eingehen, in Projekte und für Menschen in Peine zu investieren.

„Es hat Spaß gemacht“, „es war sehr hilfreich“, „wir haben viel mitgenommen“ waren die Aussagen der Teilnehmerinnen, die bei sehr warmen Temperaturen fünf Stunden lang im PhysioFit, das die Räume kostenfrei zur Verfügung gestellt hatte, schwitzen konnten. Die Anstrengung sah man ihnen am Ende auch an, denn der Trainer sparte weder mit Hinweisen noch mit Übungseinheiten und so hallten viele laute Kommandos durch das Studio.


Stefan Cavelmann konnte mit seinem theoretischen Teil des Seminars auf viele Situationen und Erfahrungen aus dem täglichen Leben zurückgreifen und den Teilnehmerinnen daher nicht nur die Techniken zur Selbstbehauptung und -verteidigung aufzeigen, sondern auch viele Hinweise aus der Praxis geben.

Dazu gehörten Fragen nach der Verhältnismäßigkeit und Notwehr sowie Waffeneinsatz, aber auch zum rechtlichen Umfeld. Auch der Hinweis, dass es in früheren Jahren relativ klar war, dass am Boden liegende Opfer nicht weiter angegriffen werden, diese Hemmschwelle aber in der heutigen Zeit vielfach nicht mehr bestehe, war eine wichtige Informationen für die Teilnehmer.

Die einhellige Meinung der Teilnehmerinnen war, dass das Erlernte unbedingt wiederholt und gefestigt werden müsse. Dafür die Möglichkeit zu schaffen, versprach der Leiter der Außenstelle, Gerhard Welge. „Wir haben gesagt, dass wir drei bis vier Seminare anbieten wollen und planen jetzt den nächsten Termin, um Wiederholern oder neuen Interessenten den Einstieg bieten zu können. Danach wollen wir aus den Interessentinnen beider Basisseminare ein Folgeseminar für die Vertiefung der Techniken aufbauen."


zur Startseite