Wolfenbüttel

Weiterbilden trotz Corona: Kreisjugenpflege bietet Online-Fortbildungen an

Der Besuch von drei Online-Seminaren ist gleichzusetzen mit einer sechsstündigen Fortbildung zur Verlängerung der Jugendleiterinnen- und Jugendleiter-Card Juleica.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: pixabay

Artikel teilen per:

12.01.2021

Wolfenbüttel. Die Kreisjugendpflege im Landkreis Wolfenbüttel bietet gleich mehrere Online-Fortbildungen zum Thema Digitalisierung und Vielfalt in der Jugendarbeit an. Im Februar und März 2021 gibt es insgesamt sechs etwa zweistündige Online-Seminare aus der Jugendarbeitspraxis, die jeweils von 18 bis 20 Uhr stattfinden. Der Besuch von drei Online-Seminaren ist gleichzusetzen mit einer sechsstündigen Fortbildung zur Verlängerung der Jugendleiterinnen- und Jugendleiter-Card Juleica. Dies teilt der Landkreis Wolfenbüttel in einer Pressemitteilung mit.



Nach Anmeldung werde für die Teilnehmenden ein Konto auf der Bildungs-Plattform IServ eingerichtet, der für die gesamte Dauer der Fortbildungsreihe genutzt werde. Auf diese Weise könnten Teilnehmende flexibel wählen, an welchen Online-Seminaren sie teilnehmen möchten. Für die Teilnahme werde ein Computer, Laptop oder Tablet mit Internetzugang und ein Mikrofon sowie eine Kamera benötigt.


Anmeldungen seien ab sofort möglich. Die Teilnahme ist kostenlos. Information und Anmeldung seien bis zum 31. Januar 2021 bei der Kreisjugendpflege unter 05331 84 181 oder c.wiesner@lk-wf.de möglich.

Diese Online-Seminare werden angeboten



9. Februar 2021 – Planung eines Online-Seminars


18. Februar 2021 – Gestaltung einer digitalen Gruppenstunde

24. Februar 2021 – Medienkompetenz in der Jugendarbeit

2. März 2021 – Interkulturelle Kompetenz in der Jugendarbeit (Referentin: Julia Nohn, Beauftragte für interkulturelle Kompetenz im Landkreis Wolfenbüttel)

10. März 2021 – Inklusion in der Jugendarbeit

18. März 2021 – Queere Jugendarbeit

Weitere Infos unter www.kreisjugendpflege.de


zur Startseite