Sie sind hier: Region >

Weitere 300 bis 400 Kids durch „Sport in der Kita“ in Bewegung



Braunschweig | Salzgitter

Weitere 300 bis 400 Kids durch „Sport in der Kita“ in Bewegung


Kids und Vertreter der Kindertagesstätte Regenbogenland der Stadt Salzgitter mit Eintracht-Maskottchen Leo, dem Trainer Christian Menzel sowie Miriam Herzberg (Eintracht Braunschweig Stiftung) Gerhard Glogowski (Die Braunschweigische Stiftung) sowie Dr. Sønke Burmeister (Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung). Foto: Eintracht Braunschweig Stiftung/Verena Meier
Kids und Vertreter der Kindertagesstätte Regenbogenland der Stadt Salzgitter mit Eintracht-Maskottchen Leo, dem Trainer Christian Menzel sowie Miriam Herzberg (Eintracht Braunschweig Stiftung) Gerhard Glogowski (Die Braunschweigische Stiftung) sowie Dr. Sønke Burmeister (Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung). Foto: Eintracht Braunschweig Stiftung/Verena Meier Foto: Eintracht Braunschweig Stiftung/Verena Meier

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die Eintracht Braunschweig Stiftung ist in Kooperation mit der Braunschweigischen Stiftung und der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung in die dritte Runde des Projekts „Sport in der Kita“ gestartet, bei dem es weiterhin darum geht, die Kleinsten möglichst früh in Bewegung zu bringen.



Von Januar bis Dezember 2017 trainierten zwei Eintracht-Coaches bereits jeweils für eine Stunde in der Woche mit bis zu 25 Kindern in 24 Braunschweiger Kindertagesstätten. Bis zum Sommer 2018 sind die beiden Trainer nun in den nächsten zwölf Kitas aktiv, unter anderem auch in zwei Einrichtungen in Salzgitter. Somit können weitere 300 bis 400 Kinder unter professioneller Anleitung an den Sport herangeführt werden. Um nachhaltig arbeiten zu können, wird parallel zum Training auch das Kita-Personal qualifiziert. (...)

Mehr auf regionalSport.de


http://regionalsport.de/weitere-300-bis-400-kids-durch-sport-in-der-kita-in-bewegung/


zur Startseite