whatshotTopStory

Weitere sechs Jahre im Ehrenamt

Die beiden Ehrenamtlichen verlängern ihr Engagement als stellvertretende Ortsbrandmeister für Linden und Adersheim um weitere sechs Jahre.

Von links: Bürgeramtsleiter Jörn Illemann, Ortsbürgermeister Kersten Meinberg, Matthias Große, Bürgermeister Thomas Pink, Stadtbrandmeister Olaf Glaeske, Florian Moder, stellvertretender Stadtbrandmeister Marco Dickhut und Ortsrätin Christiane Schweineberg.
Von links: Bürgeramtsleiter Jörn Illemann, Ortsbürgermeister Kersten Meinberg, Matthias Große, Bürgermeister Thomas Pink, Stadtbrandmeister Olaf Glaeske, Florian Moder, stellvertretender Stadtbrandmeister Marco Dickhut und Ortsrätin Christiane Schweineberg. Foto: Stadt Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

28.07.2020

Wolfenbüttel. Matthias Große (Linden) und Florian Moder (Adersheim) bleiben für weitere sechs Jahre stellvertretende Ortsbrandmeister in ihren Wehren. Bürgermeister Thomas Pink überreichte am Montag die entsprechenden Ernennungsurkunden. Dies berichtet die Stadt Wolfenbüttel.


Für die beiden Ehrenamtlichen ist es jeweils die zweite Amtsperiode. Dank der vorgeschlagenen Wiederwahl in den Ortswehren und der Bestätigung durch den Rat der Stadt in seiner jüngsten Sitzung geht es mit Ablauf der bisherigen Dienstzeit am 2. September nahtlos weiter. „Das Ehrenamt ist wichtig für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft - insbesondere zu Corona-Zeiten wird dies deutlich“, betonte Thomas Pink bei der Ernennung. Stadtbrandmeister Olaf Glaeske und sein Stellvertreter Marco Dickhut (auch Ortsbrandmeister in Linden) dankten den beiden stellvertretenden Ortsbrandmeistern für ihre bisherigen sechs Jahre im Ehrenamt und ihre Bereitschaft weitere sechs Jahre folgen zu lassen. Glückwünsche und Dankesworte gab es auch vom Lindener Ortsbürgermeister Kersten Meinberg und dem Adersheimer Ortsratsmitglied Christiane Schweineberg.


zur Startseite