Sie sind hier: Region >

Weitere Stolpersteine werden verlegt



Braunschweig

Weitere Stolpersteine werden verlegt

von Robert Braumann


Künstler und Initiator Gunter Demnig, Foto: Archiv
Künstler und Initiator Gunter Demnig, Foto: Archiv Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

Braunschweig. Braunschweig. Am 18 November 2016 plant der Verein „Stolpersteine für Braunschweig Förderverein e. V.“ in Abstimmung mit dem Künstler Gunter Demnig die nächste Verlegung von Stolpersteinen in Braunschweig. Zehn neue Gedenksteine sollen entstehen.



Entsprechend dem Konzept des Projektes Stolpersteine enthalten jeweils neu zu verlegende Steine den Namen der Opfer des Nationalsozialismus sowie kurze Angaben zum Geburtsjahr und zum jeweiligen Schicksal. Auf der Basis des aktuellen Recherchestandes sollen in der Echternstraße Steine für folgende Menschen verlegt werden. Felix Fischel Wolfsdorf, Margarete Wolfsdorf, geb. Pramme. Kohlmarkt 12: Lina Lindenfeld, geb. Frankenheim, Armin Lindenfeld, Julie Alice Lindenfeld, geborene Oppenheim, Marion Lindenfeld, Edgar Morris Lindenfeld, Wilhelm Moritz Lindenfeld, Toni Lindenfeld, verw. Horowitz, geboren Baron. Hochstraße 21: Berthold Sander


zur Startseite