Sie sind hier: Region >

Weiterhin Handlungsbedarf an Wendener Zebrastreifen



Braunschweig

Weiterhin Handlungsbedarf an Wendener Zebrastreifen

von Marian Hackert


Die Verkehrssituation auf der Wendener Straße ist Dauerthema im Bezirksrat Wenden-Thune-Harxbüttel. Foto: Nick Wenkel
Die Verkehrssituation auf der Wendener Straße ist Dauerthema im Bezirksrat Wenden-Thune-Harxbüttel. Foto: Nick Wenkel Foto: Archiv

Artikel teilen per:

Wenden. Die Verkehrssituation auf der Wendener Hauptstraße, insbesondere am Zebrastreifen an der Polizeidienststelle, soll verbessert werden. In der Vergangenheit wurden bereits mehrere Anfragen diesbezüglich im Bezirksrat Wenden-Thune-Harxbüttel gestellt - bisher ohne Ergebnis.



Bereits im April des vergangenen Jahres hatte der Bezirksrat konkrete Vorschläge zur Verbesserung der Verkehrssituation auf der Hauptstraße gemacht. An der problematischen Situation habe sich bis zum heutigen Tag jedoch nichts geändert, so der stellvertretende Bezirksbürgermeister Carsten Schröter (Die Grünen) gegenüberregionalHeute.de. Vor allem der Zebrastreifen an der Polizeidienststelle sei schlecht einsehbar. Auchsei die Situation stets ein großesThema in den Bürgerfragestunden. "Der Bezirksrat hatte sich einstimmig für die Installation einer bedarfsgerechten Ampel entschieden. Von der Verwaltung gab es bisher noch keine Reaktion", erklärt Carsten Schröter.


zur Startseite