whatshotTopStory

wellcome sucht ehrenamtliche Helfer für Eltern nach der Geburt


Junge Eltern sind dankbar um jede Hilfe. Symbolfoto: pixabay
Junge Eltern sind dankbar um jede Hilfe. Symbolfoto: pixabay

Artikel teilen per:

08.12.2017

Gifhorn. Die ersten Monate nach der Geburt eines Babys sind für alle Eltern besonders herausfordernd. Wenn Unterstützung fehlt, springen die Ehrenamtlichen von wellcome ein. Sie helfen so, wie es Familie, Freunde oder Nachbarn tun würden. 
In Gifhorn werden derzeit dringend neue Helfer gesucht.


wellcome ist moderne Nachbarschaftshilfe: Ein- bis zweimal die Woche kommen die Ehrenamtlichen für einige Stunden zu den Familien nach Hause, gehen zum Beispiel mit dem Baby spazieren während die Mutter Schlaf nachholt, begleiten Zwillingseltern zu Arztbesuchen oder spielen mit den Geschwisterkindern. Sie stehen mit Rat und Tat zur Seite oder hören einfach zu. So werden erschöpfte Eltern entlastet und in ihrer neuen Rolle gestärkt.

Eine wellcome-Ehrenamtliche Lilo Czechanatzki: „Als Rentnerin habe ich jetzt Zeit, die ich sinnvoll einsetzen möchte. Mit Kindern etwas zu machen und dadurch die Mutter etwas zu entlasten finde ich schön und bringt mir sehr viel Freude.“

Ehrenamtliche werden fachlich begleitet


Tahnee Winters koordiniert den Einsatz der Ehrenamtlichen vor Ort, vermittelt sie zu den Familien und begleitet deren Tätigkeit. Als ausgebildete und erfahrene Fachkraft steht sie den Ehrenamtlichen und auch den Familien für alle fachlichen Fragen zur Verfügung. Die Ehrenamtlichen treffen sich mit ihr regelmäßig zum Austausch und zur Fortbildung.
Tahnee Winters, wellcome-Koordinatorin : „Die wellcome-Ehrenamtlichen können den Familien schnell und konkret helfen. Sie sorgen dafür, dass aus kleinen Krisen keine großen werden, denn häufig kommt es gar nicht erst zu größeren Problemen, wenn Eltern frühzeitig entlastet werden.“

Engagiert – aber zeitlich flexibel


Für die Ehrenamtlichen ist die Aufgabe zwar intensiv aber zeitlich begrenzt: Ein Einsatz dauert in der Regel etwa drei Monate, danach können sie entscheiden, ob sie gleich den nächsten Einsatz starten oder erst einmal pausieren. So lässt sich das Ehrenamt gut mit unterschiedlichen Lebenssituationen vereinbaren und zum Beispiel auch mit einer Berufstätigkeit verbinden. Während des Einsatzes sind die Ehrenamtlichen versichert und Fahrtkosten werden erstattet.

Nachfrage wächst: wellcome Gifhorn sucht neue Ehrenamtliche


Seit 2007 bietet das Diakonische Werk Gifhorn wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt an. Aktuell engagieren sich dort zehn Ehrenamtliche, die seit 2007 Familien mit insgesamt über 2500 Stunden ihrer Zeit unterstützt haben. Die Nachfrage wächst stetig. Damit der Bedarf gedeckt werden kann, freut sich Teamkoordinatorin Tahnee Winters über neue Ehrenamtliche.


zur Startseite