Helmstedt

Weltbienentag: Bienenhotel auf Streuobstwiese eingerichtet

Die Bienen könnten sich nun einnisten. Somit wären sie geschützt.

 Die Gemeinde Lehre hat für die Streuobstwiese, die im letzten Jahr in der Nähe der Börnekenhalle angelegt wurde, anlässlich des Weltbienentags ein Bienenhotel beschafft. Am Mittwochvormittag wurde dieses durch den Bauhof der Gemeinde auf der naturbelassenen Wiese in Lehre von Bauhofleiter Christian Gerike und Bauamtsleiter Marco Schulz aufgestellt.
Die Gemeinde Lehre hat für die Streuobstwiese, die im letzten Jahr in der Nähe der Börnekenhalle angelegt wurde, anlässlich des Weltbienentags ein Bienenhotel beschafft. Am Mittwochvormittag wurde dieses durch den Bauhof der Gemeinde auf der naturbelassenen Wiese in Lehre von Bauhofleiter Christian Gerike und Bauamtsleiter Marco Schulz aufgestellt. Foto: Gemeinde Lehre

Artikel teilen per:

20.05.2020

Lehre. Die Gemeinde Lehre hat für die Streuobstwiese, die im letzten Jahr in der Nähe der Börnekenhalle angelegt wurde, anlässlich des Weltbienentags ein Bienenhotel beschafft. Am Mittwochvormittag wurde dieses durch den Bauhof der Gemeinde auf der naturbelassenen Wiese in Lehre von Bauhofleiter Christian Gerike und Bauamtsleiter Marco Schulz aufgestellt. „Die Wiese erhält durch diese Unterkunft für Bienen einen besonderen Charakter und die Tiere können sich einnisten“, so Marco Schulz, Fachbereichsleiter für Bau- und Immobilienwesen. Dies berichtet die Gemeinde Lehre.


Die weltweite Bienenpopulation hat einen großen Rückgang zu vermelden und die Aktion soll damit dem Bienensterben entgegenwirken. Bauhofleiter Gerike erklärt „Für die Natur und den Umweltschutz haben wir als Bauhof immer ein offenes Ohr und hoffen damit einen Teil beitragen zu können.“


zur Startseite