whatshotTopStory

"Weltoffen und international, so ist auch unser Karneval!"


Der Schoduvel 2019. Foto: Julia Seidel
Der Schoduvel 2019. Foto: Julia Seidel Foto: Julia Seidel

Artikel teilen per:

04.09.2019

Braunschweig. Für den am Sonntag, dem 23. Februar 2020, stattfindenden 42. Braunschweiger Karnevalszug SCHODUVEL hat das Komitee Braunschweiger Karneval aus 105 Motto-Vorschlägen die Entscheidung getroffen. Es gewann der Vorschlag von Frau Hanne Schmidt-Przebierala aus Braunschweig, die mit Begleitung zur Prunksitzung der Mascheroder Karneval-Gesellschaft am 8. Februar 2020 in der Stadthalle und zur Mitfahrt auf einem der Prunkwagen des Komitees eingeladen wird. Dies teilt der Zugmarschall mit.


Nun hoffen die Veranstalter auf zahlreiche Anmeldungen aus der Region zwischen Harz und Heide. Der Braunschweiger Straßenkarneval rund um den Schoduvel lädt alle Menschen dieser Region herzlich ein, als bunt verkleidete Zuschauer oder als aktive Teilnehmer am Zug in einer Fußgruppe oder mit einem eigenen Wagen an diesem außergewöhnlichen „Straßentheater“ teilzunehmen. An dem im kommenden Jahr stattfindenden Schoduvel haben sich auch wieder zahlreiche Gruppen aus dem Ausland angemeldet. Die Braunschweiger Karnevalisten sind stolz auf diese bunte karnevalistische Vielfalt und wollen damit auch im Karneval zeigen, dass hier in Braunschweig die Ideale der Toleranz und Weltoffenheit gepflegt werden.

Zugmarschall Gerhard Baller mit seinen Zugleitern möchte nicht nur „Wagenbauer“ sondern auch Fußgruppen ermuntern, sich in den „närrischen Lindwurm“ einzureihen. Alle Informationen über den Karnevalszug 2020, die Anmeldebedingungen, Ansprechpartner und die Veranstaltungs-Termine der drei Braunschweiger Karneval-Gesellschaften sind im Internet veröffentlicht unter http://www.braunschweiger-karneval.de .


zur Startseite