Sie sind hier: Region >

Kanal bei Wendeburg: Matrose durch Schiffstaue schwer verletzt



Peine

Kanal bei Wendeburg: Matrose durch Schiffstaue schwer verletzt


Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

Wendeburg. Am Donnerstagabend, gegen 21.20 Uhr kam es auf dem Mittellandkanal in der Gemarkung Wendeburg, an einer Anlegestelle gegenüber der Einmündung in den Stichkanal Salzgitter, zu einem schweren Betriebsunfall, bei dem ein 63-jähriger polnische Schiffarbeiter schwer verletzt worden ist.



Der Matrose eines Schubverbandes (Binnenmotorschiff) geriet, während er die Taue am Bugpoller festmachen wollte, mit seinem rechten Bein zwischen die sich gerade festziehenden Schiffstaue, wodurch er sich schwerste Verletzungen am Unterschenkel zuzog. Nur durch das beherzte Eingreifen des Schiffsführers, der die stark blutende Wunde abband, konnte der Mann gerettet werden. Laut Auskunft des Notarztes wäre der Mann sonst wahrscheinlich vor Eintreffen der Rettungskräfte verblutet. Der Schwerverletzte kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus


zur Startseite